Tech-Tipp ESP32 Arduino RC Sound und Licht Controller

TheDIYGuy999

Mitglied
Das neue Update V4.8 ist verfügbar:
  • Fader für die gasstellungsabhängige "Klopflautstärke" macht das Anfahren natürlicher
  • Neue "Supercharger" Option (Jeep Trackhawk)
  • Verbesserte Dokumentation (Verdrahtung, Kommunikationseinstellungen)
Viel Spass damit
 

MAN Tgx

Mitglied
Guten Morgen Martin,
ich habe das Update problemlos aufgespielt.
Mir ist aufgefallen dass das Ansprechverhalten, also die simulierte Massenträgheit dadurch etwas gemindert wurde.
Lässt sich das im Scetch anpassen, oder soll ich da als ahnungsloser besser die Finger von lassen.
Ich habe das Update nur unkommentiert getestet..... (muß jetzt noch Arbeiten)
Dir ein tolles Wochenende
Andreas
 

TheDIYGuy999

Mitglied
Mir ist aufgefallen dass das Ansprechverhalten, also die simulierte Massenträgheit dadurch etwas gemindert wurde.
Hallo Andreas,
es häng davon ab, welche Konfiguration du nimmst, es ist hier anpassbar und nicht in jedem Beispiel gleich eingestellt:
Code:
// PWM ESC output signal range calibration (connect crawler type ESC to pin 33)-------------------------------------------
const int16_t escPulseSpan = 500; // pulseZero +/- this value (> 500 = limited top speed, about 1600 (new ESC = 1000) for King Hauler)
const uint8_t escRampTimeFirstGear = 20; // determines, how fast the acceleration and deceleration happens (about 15 - 25, 20 for King Hauler)
const uint8_t escRampTimeSecondGear = 50; // 50 for King Hauler (this value is always in use for automatic transmission, about 80)
const uint8_t escRampTimeThirdGear = 75; // 75 for King Hauler
const uint8_t escBrakeSteps = 30; // determines, how fast the ESC is able to brake down (20 - 30, 30 for King Hauler)
const uint8_t escAccelerationSteps = 3; // determines, how fast the ESC is able to accelerate (2 - 3, 3 for King Hauler)
die beiden letzten würde ich nicht ändern. Die ramp time lässt sich für jeden Gang separat einstellen. Bei einem Automatikgetriebe wird immer der Wert für den 2. Gang genommen.

Die Beschleunigung hängt natürlich auch davon ab, welche Endgeschwindigkeit du in "escPulseSpan" eingestellt hast. Für einen Tamiya LKW mit Originalmotor würde ich da etwa 1000 oder noch mehr (ich verwende 1000 für einen 35 Turns Motor, welcher schon deutlich langsamer als der Originalmotor läuft) empfehlen. Dies reduziert die Endgeschwindigkeit auf etwa die Hälfte. 500 ist "Vollgas"

Hast du eigentlich schon mal versucht, die Gänge während der Fahrt zu schalten? Oder fährst du im Modus mit simuliertem Automatikgetriebe? Ein simuliertes Doppelkupplungsgetriebe ist übrigens auch vorhanden.

Schönes WE
 

MAN Tgx

Mitglied
Hi Martin,
toll Dankeschön für die top Ausführung. Das werde ich später angleichen.

Ja das mit dem Schalten funktioniert hervorragend, allerdings fahr ich bisher nur in der Wohnung. Aber die funktion ist 1A.

Martin ich finde das nach wie vor beeindruckend, was für einen Mehrwert Deine Steuerung bewirkt. Ich geh bestimmt 5 mal am Tag in meine Bastelbude und lass das Ding einfach laufen, weil ich so happy und fasziniert bin
Okay, sorry wegen des kleinen Gefühlsausbruches.....

Das DKG habe ich noch nicht gefunden.
Ich wollte mal ein fertiges Setting einfügen aber da mache ich noch irgendwas falsch. Kommen immer Fehler.
 

TheDIYGuy999

Mitglied
Martin ich finde das nach wie vor beeindruckend, was für einen Mehrwert Deine Steuerung bewirkt. Ich geh bestimmt 5 mal am Tag in meine Bastelbude und lass das Ding einfach laufen, weil ich so happy und fasziniert bin
Okay, sorry wegen des kleinen Gefühlsausbruches.....
Dann ist ja alles gut! :thumbsup:

Das DKG habe ich noch nicht gefunden.
Ich wollte mal ein fertiges Setting einfügen aber da mache ich noch irgendwas falsch. Kommen immer Fehler.
Schau dir mal das Ferrari Beispiel an. Der Parameter heisst "doubleClutch". Um die Beispiele zu Testen, mach folgendes:
  • Im Tab "Adjustments.h" Strg & A, Entf / Delete (alles wird markiert & gelöscht)
  • In der Beispieldatei Strg & A, Strg C (alles wird markiert & kopiert)
  • Im Tab "Adjustments.h" Strg & V (alles wird eingefügt)
  • Anschliessend die Kommunukationsparameter wieder einstellen und speichern
 

MAN Tgx

Mitglied
Okay Dankeschön, dann liegt in dem Parameter Setup eventuell der Fehler.Bisher habe ich immer Fehlermeldungen, wenn ich die Settings wie oben eingefügt habe.
Aber ja.
Gut ist bereits alles, weil alles, was ich nicht zu träumen wagte so super funktioniert.
 

TheDIYGuy999

Mitglied
dann liegt in dem Parameter Setup eventuell der Fehler.Bisher habe ich immer Fehlermeldungen, wenn ich die Settings wie oben eingefügt habe.
Du darfst die Beispiele nicht mischen mit Versionen von älteren Softwareständen, weil teils Parameter und Sounds dazugekommen sind. Es ist natürlich auch möglich, dass ich irgendwo nen Fehler eingebaut habe, da ich nicht immer alle Beispiele durchteste... Du musst auch sicherstellen, dass vor dem Einfügen wirklich alles weg ist.
Sonst einfach den Screenshot der Fehlermeldung hier reinstellen.
 

MAN Tgx

Mitglied
Habe jetzt mal kurz zwischen 2 Baustellen getestet.
die Ferrari Settings haben funktioniert.
Bei den Scania780V8 Settings sagt er mir der Ordner wäre nicht vorhanden oder der Pfad stimmt nicht.

Ich mach später weiter und melde mich dann nochmal.
ps. Der Ferrari Sound im LKW.....doch etwas gewagt (grins) ich weiß natürlich, das sich dein Tip auf die double clutch bezieht
 

TheDIYGuy999

Mitglied
Bei den Scania780V8 Settings sagt er mir der Ordner wäre nicht vorhanden oder der Pfad stimmt nicht.
Die gibt es bei mir nicht, muss noch ein altes Überbleibsel bei dir sein. Somit ist sie natürlich nicht mehr kompatibel. Beim Laden von Updates immer alles löschen, ausser den selbst erstellten Dateien, die dann natürlich jeweils an die allenfalls geänderte Struktur angepasst werden müssen. Die Fehlermeldungen und die zum Vergleich vorhandenen Beispiele sollten da genügen, um den Fehler zu finden. Meistens liegt es einfach daran, dass neue Variablen ergänzt werden müssen.
 

MAN Tgx

Mitglied
Hallo Martin,
Sorry hatte mich vorhin vertippt. Die Settings sind für den ScaniaR730V8

Jetzt habe ich es nochmal probiert.
Version 4.8 in den entsprechenden Ordner und gemäß Deiner Anleitung die Setting Datei eingefügt.
Es kommt der Fehler (siehe Fotos)
Der Ordner ist vorhanden und in diesem befindet sich die benötigte Sound. h Datei.
Was übersehe ich da bloß?
Der Actros 3363 zb. Funktioniert
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

TheDIYGuy999

Mitglied
Ich muss gestehen, ich seh's auch grad nicht. Bei mir gehts, ich seh aber, dass die Datei bei dir vorhanden ist... Die neu benötigte rcTrigger library hast du installiert? Manchmal sind die Meldungen auch irreführend. Jetzt muss ich Festessen kochen, heute ist ja in der Schweiz Sonntag.
 
Zuletzt bearbeitet:

MAN Tgx

Mitglied
Ja die rc trigger habe ich installiert.
Aber ist ja auch nicht so schlimm. Funktioniert ja alles.
Dann wünsche ich dir gutes gelingen beim kochen.
 

TheDIYGuy999

Mitglied
Ich weiss ja nicht, wie's dir geht, aber nach dem Essen scheine ich wieder besser zu sehen. Beim "Scania" scheint aus unerfindlichen Gründen ein türkisches "i" (ohne Punkt) reingerutscht zu sein, vermutlich aus dem video, aus dem der Sound stammt... Darum geht es bei mir unter macOS und anscheinend bei dir under Windows nicht. Ersetze diese im Dateinamen und in Adjustments.h mit einem richtigen i, dann sollte es funktionieren. Werde das mit dem nächsten Update beheben

Jetzt hast du offiziell einen Bug gefunden, danke!
 

MAN Tgx

Mitglied
Guten Morgen Martin,
klasse
Sieht sehr interessant aus. Den Sound Unterschied würde ich gerne mal hören.

Ich glaube so ein 3D Drucker wäre auch noch ein interessantes Projekt
 

TheDIYGuy999

Mitglied
Hallo Andreas,

ja, es ist erstaunlich, nach Theorie kann mit dem ca. 113mm langen Kanal (1/4 der Wellenlänge) ab 80Hz eine Verstärkung erwartet werden. Ich würde sagen rein nach Gehör stimmt das, der Bass ist wesentlich lauter al mit dem GT Power Lautsprecher vor dem Umbau (unten). Die Gehäusemasse sind praktisch identisch, er ist nur ca, 2mm dicker:
IMG_9457.jpg

Von einem offenen Lautsprecherchassis gar nicht zu sprechen. Bei einem deutlich grösseren VISATON SC 5.9 ohne Gehäuse (2. Bild) ist der Bass bei 80Hz so gut wie inexistent. Es empfiehlt sich also gar nicht solche Lautsprecher einfach offen im Dachraum einzubauen, da dadurch ein akustischer Kurzschluss entsteht, die Karosserie ist nicht steif genug als Lautsprechergehäuse.
IMG_9458.jpg

Hier werde ich also wohl ein Gehäuse mit Bassreflexkanal drucken, der ebenfalls Richtung Kabineninneres entlüftet:
IMG_9459.jpg

Wichtig ist übrigens, dass das Gehäuse absolut luftdicht verklebt ist.
 

BlackbirdXL1

Mitglied
Super Idee, leider habe ich keinen Drucker, also werde ich ein Gehäuse aus ABS bauen müssen.
Bei meinem TBS Mini aus China war übrigens ein kleiner Bassreflex-Lautsprecher dabei und der klingt erstaunlich gut.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top Bottom