Erster Crawler Axial UMG 10 Kit

Phil77

Mitglied
Moin,
wog sind eigentlich in der Welt der Basher mit unseren Kindern unterwegs Outcast, Kraton, Team Magic E5 usw.. Nun bin ich durch die Ruhe im Winter auf Crawler gestoßen. Mein Sohn hat für sich für einen Schnapper an Geld einen TRX4 Sport geholt. Ich würd gern mitfahren und will mir jetzt einen Axial UMG10 aufbauen. Das Kit wird Ende dieser Woche gekauft. Nun meine Frage, ich bin unsicher welchen Regler und Motor ich kaufen sollte. Da ich in meinem E5 einen Hobbywing Regler fahre würd ich auch gern einen für den Crawler kaufen.
Preislich bin ich nicht festgelegt möchte aber auch nicht zu viel ausgeben. Von den Motoren hab ich auch keinen Plan. Hat jemand für mich einen Tip u einer guten Combo Möchte mit Regler und Motor eigentlich unter 100 Euro bleiben. An Akkus will ich 2 und 3 S Lipos zu fahren sein. Wasserdicht muss auch alles sein. Soll ja schließlich ein Männerspielzeug werden
 
Bei den Turns nicht zuviel und nicht Zuwenig wählen.

Meistens gibt der Hersteller eine Empfehlung aus.

Die billigen Büchsen kosten meist nur 10 bis 15euro.

Beim Regler ist wie schon gesagt der 1080 immer eine Überlegung wert.
 

Phil77

Mitglied
Moin,
danke für die Antworten. So Regler hatte ich mir schon gedacht und ist im Warenkorb.
Was ist mit den Turns nun besser. Eher 35 oder eher 55 was ist da der große Unterschied beim Fahren ?
 

BlackbirdXL1

Mitglied
Die Drehzahl des Motors und somit die Geschwindigkeit, einfach ausgedrückt.

Weniger Turns = Höhere Drehzahl bei gleicher Spannung und mehr Turns = Geringere Drehzahl bei gleicher Spannung.

Ein 80T Motor dreht meist um 5000, ein 55T Motor um 8000 und ein 35T Motor um 12000 (je nach Hersteller etwas abweichend)

Wobei ein Motor mit vielen Turns meist sanfter läuft, insbesondere bei niedrigen Drehzahlen.
Also z.B. gut für Trucks und andere langsame Fahrzeuge.
 

aircooled

Autor
Die Frage nach dem Motor ist ja recht einfach zu beantworten. Nehmen wir die üblichen 5000, 8000 und 12000 U/Min (bei 80T, 55T und 35T), dann liegt die Höchstgeschwindigkeit bei Baukasten Untersetzung bei 3, 5 bzw 7 km/h (Werte aufgerundet). Also würde ich bei 2S immer zu dem 35T tendieren, da kann man eventuell 1-2 Zähne weniger Fahren. Oder kleinstes Ritzel und dann 3S.
Und wie schon einige Male geschrieben. Ob Conrad, GoolRC oder sonst was die 10 Euro Motoren unterscheiden sich kaum von einem normalen Mabuchi 540. Wer mehr haben will, greift zum Tamiya 35T CR Tuned
 

Phil77

Mitglied
Ist übrigens auch ab Werk entstört (die kleine grüne Platine im zweiten Bild) und komplett zerlegbar, im Gegensatz zum Tamiya Motor.
Die Magnete sind sehr kräftig, der lässt sich nicht einfach durch eine Steigung beeindrucken, wenn man anhält.

Bei Berlinski, Rock Crawler 35T

Das mit dem anhalten in der Steigung hab ich schon mehrfach gesehen, daß die Wagen runter rollen. Es muss doch möglich sein
das sie sich in der Steigung halten oder hab ich die falschen Wagen gesehen ?
 

BlackbirdXL1

Mitglied
Beim WP1080 Regler und diesem Motor wird sich das Problem nicht stellen, sei unbesorgt.
Ich kann den MST mit diesem Motor, selbst wenn kein Regler angeschlossen ist, kaum schieben.

Der Motor hat recht kräftige Magnete, das ist der Grund.
Wenn beim WP1080 die Dragbrake greift, geht definitiv nix mehr, der steht wie angenagelt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Phil77

Mitglied
So Auto ist sich da.
Nachdem ich ja superschnelle hilfreiche Tips bekommen habe.
Hier noch die letzten beiden Dinge.
Räder und Servo welche sollte man nehmen ?
Wie schon geschrieben, wasserdicht muss alles sein.
Ich hätte gerne ein Servo mit Alukörper
und
Felgen in Alu mit Reifen (sehr grobes Profil mit mega Halt).
Optisch sollte beides auch etwas her machen.
 
Top Bottom