Eigenbau Heli (Koax) und zwar komplett

Ich weiss zumindest wie ein in etwa 500er Fixedpitch fliegt, habe den auch geflogen mit nur einem Kreisel, mechanisch hatte Franz geliefert. :thumbsup: :)
 
Um nochmal eine Frage dazwischen werfen zu dürfen. Wo sind denn die Vorteile eines Koax gegenüber eines "normalen" helis
wenn die Flugstabilität die selbe ist ? etwa bei den schon gesagten 30% verlusst durch den Heckrotor ? oder gibt es da noch mehr ?
 

BAXL

Moderator
Mitarbeiter
Ich sehe schon gewisse Vorteile. Insbesondere wenn es darum geht Lasten zu transportieren und der Wegfall des Heckrotors, weil der Drehmomentausgleich durch die zweite Rotorebene erledigt wird. Die Russen haben durchaus potente Kampfhubschrauber in Koaxialtechnik. Die Rotorkopfmechanik ist eben etwas aufwändiger als bei einem Singelrotor.
 
Ja ich schiele eh schon in richtung Kamov Ka Baureihen ich werde heute auch mal ins Flugmuseum tingeln (Hoffentlich haben die offen) dort steht auch eine Kamov Ka-26
von der ich ein paar Bilder machen will. Besonders vom Rotorkopf.

Was mir noch so im Kopf rum schwirrt, ist der Rotorkopf denn "instabiler" als ein normaler ? da dieser ja auch höher ist

und gibt es irgendwo Nachschlagewerke die Ihr kennt bei den auch solche Systeme verglichen und der Aufbau näher beschrieben wird ?
 

Heckschweber2

Mitglied

Majue

Mitglied
Falls du professionelle Unterstützung bei Rotorblättern usw. benötigst, kannst du dich ggf. an Stefan Witte wenden. Der wohnt bei mir im Ort, baut und verkauft Helis und hat auch schon mal verkleinerte Test-Rotorblätter für einen großen Flugzeughersteller angefertigt.
 
Ah ja genau anfälliger ;)

Gibt es denn irgendwelche Leistungsberechnungen um zu bestimmen wie viel Kg. man bei welcher Rotorkopfgröße... Rotorblätter etc
tragen kann ?

@Majue das hört sich sehr gut an, ich werde darauf zurückkommen :)
 
Top Bottom