Durafly Goblin

mcxer

Mitglied
Ne, ca 4,- Euro für den Piepser und Du hast besser Chancen den Goblin ( 86,- ) im Raps zu finden.
Bei uns dieses Jahr Erbsen, ist auch nicht viel besser wie Raps.

Aber die Rechnung war falsch, zum Goblin kommt noch der Empfänger, der Lipo und bei mir der Piepser dazu - schon ist man bei mindestens 135,- Euro.
( hab eine Suchaktion miterlebt über ca. 14 Tage - das hat einiges an Stunden Sucherei im Kornfeld gekostet .........)
mfg
 
Zuletzt bearbeitet:

mcxer

Mitglied
Viel Spaß bei sehr moderatem Preis.
Allerdings ist das nicht für jeden was.
Meine Flieger Kollegen stehen nicht ganz so sehr auf die kleinen Dinger die so schnell sind.
Ich denke, ich schaue mir morgen mal die ganz schnellen an.
( die ich für mich in jedem Fall ausschließe ......)
mfg
 

-Phewer-

Mitglied
Ne, ca 4,- Euro für den Piepser und Du hast besser Chancen den Goblin ( 86,- ) im Raps zu finden.
Hallo Leute,

unter welchem Stichwort muss ich suchen, wenn ich so einen Piepser kaufen will ? (Komme gerade von einem 45-minütigen "Spaziergang" durch ein Maisfeld).
Ich find da nur die GPS-gestützten. Ich brauche eigentlich nur etwas kleines, leichtes, was nach einer gewissen Zeit laut piepst.
 

BlackbirdXL1

Mitglied
Gerne, aber bitte beachten: Es gibt Versionen ohne (erster Link) und mit eigener Batterie.

Ich würde den im zweiten Link bevorzugen.
Sobald das Sendesignal fehlt, piept er (man schaltet einfach den Sender aus bei Außenlandungen).
 

mcxer

Mitglied
Mein Piepser sieht so aus.

Das Teil wird einfach an einen Kanal angeschlossen und wenn 20 Sekunden kein Steuer-Signal kommt, fängt das Ding an.
Ich möchte meinen Fun-Fighter ganz ungerne ohne diese Hilfe suchen müssen.

Aber, extrem wichtig, der Pilot, der das Modell gesteuert hat, muss den Absturz-Ort im Auge behalten ! ( am besten stehen bleiben und Peilung nehmen )
Ein anderer sollte dann das Modell holen - sonst könnte es extrem langwierig werden ! Oder der Total-Verlust sein !
mfg
Roland
 

-Phewer-

Mitglied
Ja, ich habe einen mit eigener Batterie genommen. Ich hatte schon 2x den Fall, dass der Akku aus dem Flieger geschleudert wurde und der Empfänger ohne Strom war. Also: es muss unbedingt was autark arbeitendes sein..

Aber, extrem wichtig, der Pilot, der das Modell gesteuert hat, muss den Absturz-Ort im Auge behalten ! ( am besten stehen bleiben und Peilung nehmen )
Ja, hab ich gemacht. Habe mich an einem Baum orientiert. Aber ein Maisfeld will trotzdem abgelaufen werden. Trotz High-Visibility-Farbschema (der Flieger war bunter als ne Regenbogenflagge) hat es ewig gedauert, bis ich ihn fand. Im Feld dann auch noch Rehe und Wildschweine beim ausruhen gestört. :D
 

mcxer

Mitglied
Maisfeld ist allerdings auch der Alptraum, da sucht man ja selbst nach Groß-Modellen eine gefühlte Ewigkeit.

Es ist aber immer problematisch, wenn Du selbst los gehst.
Wenn jemand den Absturz gesehen hat, er bleibt stehen und Du gehst dann, das funktioniert durchaus auch noch sehr gut.

Den Fall hatte ich. Ich habe einen Baum weit hinter der Absturzstelle angepeilt - auf der gedachten Linie lag das Modell.
Der suchende Pilot ist aber mehrfach von dieser Linie abgewichen. Mit Handzeichen habe ich ihn auf Kurs bringen müssen.
Hat so "nur" 20 Minuten oder so gedauert. Alleine hätte er vermutlich Stunden gesucht.
Kleines Modell, hohes Gras, kein Piepser - das kann dauern. :(
mfg
 

-Phewer-

Mitglied
Das geht nur, wenn da noch jemand dabei ist. Ich gehe allerdings zu 99,9% allein fliegen. Da müssen jetzt also die Piepser ran...
 

Kasi-Hasi

Moderator
Mitarbeiter
Über nem Maisfeld aufsteigen kommt bei mir gleich nach "Loopings um Hochspannungskabel fliegen" auf meiner persönlichen Risiko-Skala...


Das Teil sieht echt schick aus. Ich hab hier noch 2600mAh 3S-Akkus die wiegen 190g, Hobbyking sagt ja 170g max als Empfehlung. Ob das noch passt oder wird das zu schwer?
 

mcxer

Mitglied
Beim Goblin und auch bei meinem Fun-Fighter, sind solche großen Lipos, die auch noch vom Gewicht über dem Limit liegen, nicht mein Fall.
Es wird immer Leute geben die auch damit fliegen, die Performance leidet dermaßen und die negativen Einflüsse nehmen derart zu, da sehe ich keinen Sinn drinn. Das läuft ja so schon alles am Limit, mit sehr viel weniger Gewicht ! ( Lipo, Regler und Motor werden richtig warm - in 2 Minuten ! )

Ich würde bei diesem Modellen das untere Limit vom Gewicht suchen, was grade noch so einen ordentlichen Schwerpunkt ermöglicht.
Damit sind die Flugleistungen rasant und landen wird nicht zum Glücks-Spiel.
Ausserdem sind 4S Lipos natürlich dafür angesagt, dann geht es auch ordentlich vorwärts - soll ja Spaß machen und für feuchte Hände sorgen.
mfg
 

-Phewer-

Mitglied
Du fliegst jetzt aber nicht 2 Lipos hintereinander ?
Nicht Dein ernst - oder ?
Nochmal kurz zum Thema "Lipos hintereinander verballern"....

Also ich kann mir nicht vorstellen, dass Überhitzung nach nur 2 Lipos bereits eintreten sollte. Ich fliege 5 bis 6 Lipos hintereinander bei 30 °C mit jeweils nur Pause zum wechseln der Akkus - sonst nichts. Ich hatte noch nie ein solches Ruckeln...
 

mcxer

Mitglied
Du fliegst 5 bis 6 Lipos hintereinander bei einem Racer mit Stock Komponenten ?

Bei "normal" Flugmodellen fliege ich auch die Lipos auch nacheinander.
mfg
 

mcxer

Mitglied
Ja, bei üblichen Modellen kann man bedenkenlos beliebig viele Lipos nacheinander fliegen.

Bei einem Goblin, der für ganz schmales Geld schon verdammt schnell ist, sollte man jedoch etwas Vorsicht walten lassen, sofern man länger Spaß daran haben möchte. Nach einem Lipo gönne ich meinem Racer und auch mir eine kleine Pause.
mfg
 
Top Bottom