1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Kandidat werden bei Die Modellbauer

Differenzialzahnräder beim Pitbull - Auswirkung der Variationen

Dieses Thema im Forum "Mechanik" wurde erstellt von BigScale, 7. Oktober 2018.

  1. BigScale

    BigScale Mitglied

    Hallo Kollegen!
    Für meinen Pitbull gibt es das Differenzialzahnrad mit 30 und 33 Zähne und das dazugehörige Antriebszahnrad fürs Mitteldifferenzial mit 10 und 11 Zähne. Verbaut ist im Auslieferungszustand 30 Zähne und 10 Zähne. Was würde eine Veränderung bewirken? Schnellere Beschleunigung? Anderes Fahrverhalten in den Kurven? Schnellere Endgeschwindigkeit? Hoffe auf einige Informationen von euch.

    Gruß Ralf
     
  2. BlackbirdXL1

    BlackbirdXL1 Mitglied

    33 zu 11 ist gleich mit 30 zu 10, da ändert sich nix. (Beides 3:1)

    33 zu 10 (3,3:1) würde eine bessere Beschleunigung bringen, dafür weniger Endgeschwindigkeit.

    Bei 33 zu 10 und 30 zu 10 müsste die Antriebswelle 3mal drehen, damit die Abtriebswelle 1mal dreht.

    Bei 33 zu 10 dementsprechend 3,3mal damit die Abtriebswelle 1mal dreht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Oktober 2018
    UnknownUser69 gefällt das.
  3. Franz

    Franz Mitglied

    Nun Tach auch

    Bei den Kegelrädern im speziellen passen nur die Pärchen geometrisch exakt zusammen .
    Nicht aufeinander abgestimmte gibt Zahnfraß ratzliputzli .

    Entweder 30 zu 10 oder 33 zu 11 , Unterschied ist hier nur der Durchmesser als Hebel im Radius .
    Größerer Hebel kann höhere Kräfte übertragen bei gleichem Ratio .


    Gruß Franz
     
  4. BigScale

    BigScale Mitglied

    Vielen Dank für die Informationen. Bin jetzt wieder ein Stück schlauer.

    Gruß Ralf
     

Diese Seite empfehlen