1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Kandidat werden bei Die Modellbauer

Monster Truck Der Kraton vom Unbekannten

Dieses Thema im Forum "Monster Truck" wurde erstellt von UnknownUser69, 26. September 2018.

  1. UnknownUser69

    UnknownUser69 Mitglied

    Ja, ist mir ja grade auch wieder eingefallen, das ist ja das Peinliche! :D
    Musste die ganze Zeit die Diffs aber noch nicht erneut shimmen, werde das dann aber auch mal ausprobieren. Wobei, dann muss man ja jedes Mal das ganze Diff auseinanderbauen, was?
     
  2. Boliseiaudo

    Boliseiaudo Mitglied

    Nö, wieso?
     
  3. UnknownUser69

    UnknownUser69 Mitglied

    Achso, mit nem Innendurchmesser von 13mm passen die Shims noch über die Outdrives drüber? Dann ist das natürlich kein Problem, hätte jetzt gedacht, dass das nicht passt (nie ausgemessen)...
     
  4. Boliseiaudo

    Boliseiaudo Mitglied

    Exakt! :thumbsup:
     
    UnknownUser69 gefällt das.
  5. MatzeBOH

    MatzeBOH Mitglied

    Gibt es eigentlich irgendwie ein Set Shimscheiben? Aktuell müsste ich mir die in allen Größen einzeln zusammen bestellen, dachte einfach einen Kasten mit allen Größen kaufen wäre schön - und dann nur noch nachkaufen?

    Gruß, Matze
     
  6. UnknownUser69

    UnknownUser69 Mitglied

    Ist mir bisher noch nicht untergekommen. Das Thema Shimmen wird leider eh immer viel zu sehr vernachlässigt...
     
    Rc-Pit187 gefällt das.
  7. UnknownUser69

    UnknownUser69 Mitglied

    So, bin grade mit der winterlichen Restauration zugange... dabei hat sich erstens ein Quietschen und zweitens ein Schleifgeräusch bemerkbar gemacht. Erstmal wollte ich dem Quietschen auf die Spuren kommen. Nachdem ich per Gehör etwa das Mitteldiff rausgehört habe, habe ich einfach mal das Motorritzel entfernt und siehe da: nix mehr quietscht. Also ist die Fehlerquelle nicht das Mitteldiff sondern der Motor. Das Schleifgeräusch kam aus der selben Ecke, allerdings war dies nicht weg, als der Motor vom Antriebsstrang entkoppelt war. Resultat war auf jeden Fall ein verdrecktes Kugellager am Mitteldiff und ein komplett festgefressenes Kugellager im Motor. Das Doofe war dabei auch, dass das Kugellager im Motor (Ezrun 4274 2200kv) stahlgedichtet ist und die Dichtung nicht ohne Weiteres entfernt werden kann. Innerlich habe ich das Kugellager schon aufgegeben... aaaaaber, ich habe ja letztens dieses PTFE Trockenschmierspray von WD40 gekauft, das habe ich einfach mal ausprobiert. Zwei Mal draufgesprüht, ein bisschen gedreht und plötzlich drehte das Kugellager wieder wie am ersten Tag :eek::thumbsup: Das gleiche übrigens auch am Kugellager vom Mitteldiff. Jetzt sollte der wieder besser laufen :D
     
  8. Kasi-Hasi

    Kasi-Hasi Grashüpfer

    das Kugellager im Motor ist das am schnellsten drehende Lager im Auto.

    Das würd ich auf jeden Fall unter Beobachtung stellen, wenn da Dreck drinne ist, kommt der mit WD40 nicht raus, das hilft nur kurzfristig, meiner Erfahrung nach.
     
    Rc-Pit187 gefällt das.
  9. Stealth

    Stealth Mitglied

    Ich brenn sowas mit Bremsenreiniger und Feuer aus und danach wird mit Kugellager öl - geölt...
     
    Rc-Pit187 gefällt das.
  10. Stef-Renntechnik

    Stef-Renntechnik Mitglied

    Ich mache die Lager mit Waschbenzin sauber und träufel zum Schluss ordentlich Balistol ins Lager.
     
  11. Etosch

    Etosch Mitglied

    Ernsthaft? Bei solchen Beträgen gibt es bei mir nur eine Lösung, wenn ein Lager auffällig wird:

    index.png
     
    Rc-Pit187 gefällt das.
  12. UnknownUser69

    UnknownUser69 Mitglied

    Ist halt ein Lager in so einer blöden Sondergröße, da werd ich aber nächstes Mal ein, zwei von mitbestellen. Für den Übergang reichts aber erstmal. Durch "Durchspülen" von beiden Seiten ist da aber ganz schön viel Dreck rausgekommen, so lange bis da nur noch klare Flüssigkeit durchkam... Klar, zwei kleinere Bröckchen sind wohl noch drin, das merkt man teilweise minimal, das war es aber auch schon wieder. Stell ich wirlich unter Beobachtung und wenn es wieder anfängt Unfug zu machen dann siehe meinen Vorredner ;)
     
    MatzeBOH gefällt das.
  13. MatzeBOH

    MatzeBOH Mitglied

    Was isn das für ne Größe??? Der Jäger und Sammler (meiner einer) hat ja immer so diversen Kleinkram rumliegen... ;)

    Gruß, Matze
     
  14. UnknownUser69

    UnknownUser69 Mitglied

    Das ist 5x16x5mm.
     
  15. MatzeBOH

    MatzeBOH Mitglied

    Ok hast gewonnen, die Größe hätte ich tatsächlich nicht rumliegen - ist aber nicht teuer im 10er-Pack gummigedichtet :p

    Gruß, Matze
     
    UnknownUser69 gefällt das.
  16. UnknownUser69

    UnknownUser69 Mitglied

    Muss eh bald mal Kugellager bestellen, dann wird das mitgemacht ;)
     
    Rc-Pit187 und MatzeBOH gefällt das.
  17. Mic da Silva

    Mic da Silva Autor

    gummigedichtet im MOtor ist nicht so klug- wenn der motor warm wird, wird die Dichtung schmelzen...
     
    tobi-KS gefällt das.
  18. Kasi-Hasi

    Kasi-Hasi Grashüpfer

    Macht ein gummigedichtetes Lager im Motor überhaupt Sinn? Der Widerstand ist ja schon größer und auch wegen Hitze und so?
     
  19. UnknownUser69

    UnknownUser69 Mitglied

    Habe ich mir auch schon gedacht, deswegen würde ich da auch wohl eher wieder stahlgedichtete Lager nehmen.
     
  20. MatzeBOH

    MatzeBOH Mitglied

    Autsch stimmt :confused: ich glaube ich werde alt... sollte mein 1:10er demnächst nach Gummi stinken hab ich da für den Motor ein Lager mit Gummidichtung erwischt :confused: müsste aber metallgedichtet gewesen sein :cool:

    Gruß, Matze
     

Diese Seite empfehlen