1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Kandidat werden bei Die Modellbauer

Monster Truck Der Kraton vom Unbekannten

Dieses Thema im Forum "Monster Truck" wurde erstellt von UnknownUser69, 26. September 2018.

  1. UnknownUser69

    UnknownUser69 Mitglied

    Sooo, einige haben lange darauf gewartet, dass ich hier mal endlich meinen Kraton vorstelle (auch, wenn er eigentlich nichts so besonderes ist). Trotzdem wurde es wirklich mal Zeit euch meine Wuchtbrumme zu zeigen.

    Auch hier gibt es natürlich erstmal eine Hintergrundgeschichte, welche sogar eigentlich relativ interessant ist: Mein Kumpel und ich waren damals total vom Kraton v2 gehyped (zu der Zeit hatten wir nur Traxxas MERV und Slash 2WD). Ich hatte dann auch im Internet mal nach ein paar Umbauprojekten von Kratons gesucht. Dabei ist mir ein bestimmtes Bild positiv aufgefallen welches ich meinem Kumpel dann auch geschickt habe:
    http://www.picluck.net/media/1292442252635020503_2283804094
    Einfach geil das Ding, oder? Auf jeden Fall hat mich 2 Wochen später mein Kumpel für ein paar Tage besucht (welcher 200km entfernt wohnt). Als ich dann den Kofferraum zum Entladen geöffnet hatte, stand da dann erstmal ein Karton von einem nagelneuen Kraton v2. Boah, hat der Junge erstmal einen Arschtritt bekommen :D Naja, nach ein paar Stunden begutachten stand dann auch fest, dass ich auch so einen brauche! Neu war mir der zu teuer, also habe ich mich auf die Suche auf eBay Kleinanzeigen gemacht und bin auch dieses Mal einen guten Monat später in Form eines Kraton v1 (der eigentlich eher ein v2.5 ist) fündig geworden. Also bin ich nach Oberhausen gefahren, hab mir den Wagen angeguckt und ihn mitgenommen. Kleiner Spoileralarm: Das ist mittlerweile fast 2 Jahre her und vor ein paar Monaten habe ich das Bild wiedergefunden, welches ich meinem Kumpel geschickt habe. Ich habe tatsächlich genau den Kraton gekauft, welchen ich so geil fand und zwar ohne das zu realisieren! :cool::D Hier mal der Thread dazu, falls es euch interessiert:
    https://www.rc-modellbau-portal.de/index.php?threads/da-ist-ja-mein-auto.3890/

    Als ich dann zu Hause angekommen bin wurde der Wagen erstmal komplett gecheckt, denn so wirklich serienmäßig war der ja auch nicht mehr. Die Diffs, Outdrives, Dämpfer und so weiter waren schonmal in einem sehr guten Zustand, wenn auch die Diffs leer waren. Daraufhin habe ich diese erstmal mit der Standardbefüülung 7k/10k/7k befüllt, da ich halt noch keine Erfahrung mit 1/8ern hatte. Und jetzt zu dem was schon alles an Tuning verbaut war:
    - Hobbywing Max8 Combo mit Ezrun 4274 2200kv Motor
    - Aluservohalterung
    - Tactic TSX65 Servo
    - Carbondämpferbrücken
    - Carbonservoplatte
    - gummierte Akkustrapse
    - Mud Scraper
    - Team Durango Mud Guards
    - 2RS Kugellager
    - HD Flügelhalter von der v2
    - Teknofedern (vorne grün, hinten orange)
    - WTF Lüfter im Max8
    - Alu Mitteldiffhalter
    Die Road Crusher vom Bild hat er leider nicht mitverkauft, nur die halb abgefahrenen Originalräder. Zusätzlich hat er aber zwei 5000mah 20C Turnigy, welche mittlerweile allerdings beide tot sind, einen T-Bone Bumper (er sagte mir, das sei einer für vorne, das wird gleich noch wichtig) und eine selbstgebastelte sehr gut funktionierende Wheeliebar aus Traxxasteilen dazugelegt. Hier sieht man mal die Wheeliebar und im Hintergrund auch den Bumper:

    photo_1477063945683.jpg

    Nun, bisher ist aber noch kein Auto bei mir standard geblieben und das sollte sich bei dem Kraton auch nicht ändern. Immerhin geht immer mal was kaputt oder etwas muss ausgebessert werden.
    Als erstes habe ich den gleichen Mod gemacht, wie bei meinem E-Revo auch. Ich habe aus Kabelbindern die Splintsicherungen von den v2 und v3 Karos nachgemacht, sodass ich die Splinte nicht verliere. Wie genau das geht findet ihr auf dem Channel von @Mic da Silva , von dem habe ich das. Das hat mir schon ein paar Mal tatsächlich einen Splint gerettet.
    Jetzt kann ich ja erstmal die Story mit dem Bumper erzählen. Wie gesagt, wurde mir gesagt, dass dies ein vorderer Bumper ist. Das habe ich ohne nachzuprüfen geglaubt und habe den Bumper vorne eingebaut. Tja, ich weiß nicht ob das so einen großen Unterschied gemacht hätte, aber auf jeden Fall sind mir dann bei einer Fahrt die Schraubenköpfe aus den Bumper gerissen:

    DSC_0421.JPG

    Daraufhin erfuhr ich durch Zufall von der lebenslangen Garantie von T-Bone. Wie sich das abgewickelt hat könnt ihr hier nachlesen:
    https://www.rc-modellbau-portal.de/index.php?threads/kulanz-von-t-bone-racing.3100/
    Auf jeden Fall habe ich einen neuen auf einmal viel größeren Bumper kostenlos zugeschickt bekommen und da wurde mir klar, dass der verbaute Bumper eigentlich für hinten war.
    Als nächstes wurde mir der Motor auf Dauer definitiv zu warm... kein Wunder bei einem vom Vorbesitzer montierten 19er Ritzel :cool: Bock gemacht hat es auf jeden Fall, ich habe aber mittlerweile übrigens eh auf ein 16er Ritzel zurückgerüstet. Mal sehen, vielleicht bau ich das 19er aber auch wieder ein, das war schon echt geil. Also, Hitzeprobleme. Da habe ich mir den großen blauen Hobbywingkühler gekauft, seit dem habe ich keine Probleme mehr was das angeht. Vielleicht setze ich auf Dauer den Lüfter aber etwas höher, dass eine bessere Zirkulation möglich ist, das sollte nochmal ein paar Grad bringen.
    Auf Dauer trat dann ein Problem bezüglich der Dämpferbrücken auf. Da diese aus Carbon waren sahen sie wirklich geil aus, fingen auf Dauer aber hinten an zu zersplittern. Da habe ich dann den lieben @Melzman kennen gelernt, der eh auf der Suche nach neuen Autos war. Also habe ich ihm meinem Kraton zugeschickt, er hat daran Maß genommen und 7075 Dämpferbrücken produziert und ich habe einen Freundschaftspreis bekommen. An dieser Stelle nochmal vielen Dank! :thumbsup: Im Nachhinein finde ich sogar, dass die 7075 Brücken nochmal viel geiler aussehen als die Carbonbrücken.
    Direkt in einem Schwung habe ich dann nicht nur Dämpferbrücken, sondern auch Skidplates aus 7075 Aluminium bekommen.
    Als nächstes ist mir tatsächlich etwas kaputt gegangen... Naja, die LiPos haben nacheinander den Geist aufgegeben. Da kamen dann ein SLS 4s 5000mah und ein Brainergy 4s 5400mah ins Haus.
    Dann ist mir aber wirklich was kaputt gegangen, beziehungsweise besser gesagt zwei Teile. Einmal hat das hintere Diffgehäuse so viel Spiel bekommen, dass das Diff angefangen hat "rumzuschlackern" und zum anderen ist mir der FR Querlenkerhalter an der Seite gebrochen. Dass Diffgehäuse habe ich also gegen die HD Version getauscht und den FR Querlenkerhalter habe ich auch getauscht. Dieser ist mir mittlerweile aber erneut gerissen, da kommt auf Dauer mal die Aluversion von GPM rein.
    Ein weiterer Punkt der bei mir gerne bricht ist die hintere Stabihalterung am Diffgehäuse. Diese ist mir jetzt schon zum dritten Mal gebrochen, jedes Mal aber, da mir mein Kumpel hinten in die Karre gefahren ist. Tja, shit happens :D Da werde ich jetzt mal den Stabi ausbauen, der ist eh so schwach, dass das so gut wie keinen Unterschied macht.
    Als nächstes ist mir leider ein weiterer Schwachpunkt der v1 und v2 Versionen von Arrma zum Verhängnis geworden: die Dämpfer. Mir ist bei der Landung einfach die Kolbenstange durchgebrochen. Also habe ich eine Bestellung bei Hobbyking gemacht und mir die TrackStar Dämfper in 106mm für vorne und in 126mm für hinten bestellt. Als Federn habe ich vorne sowie hinten die Standardfedern von den 126mm Dämpfern genommen und hinten weitaus mehr Vorspannung gegeben. Da müssen auf Dauer vielleicht mal andere Federn rein. Befüllt habe ich die Dämpfer vorne und hinten mit 500 cst. Bei der Hobbykingbestellung habe ich dann auch direkt geschlossene Radmuttern von Basher mitbestellt, sehr schick.
    Als nächstes waren mir die Reifen einfach nicht mehr gut genug. Sie hatten mittlerweile so gut wie kein Profil mehr und haben nicht mal annähernd so gut performed wie die v2 Räder von meinem Kumpel. Also habe ich mir die Amewi MT817b zugelegt. Ich habe mich für diese Reifen entschieden, da sie günstig sind und sehr viel Grip haben. Dass sie relativ leicht sind und dadurch Backflips nicht so einfach sind ist mir auf meinem Gelände relativ egal. Bei mir geht es hauptsächlich um Grip. Wenn ich dann aber doch mal große Sprünge mache, dann reichen die Reifen zumindest aus um sehr gute Kontrolle in der Luft zu haben.
    Dann war da noch der Akkuhalter. Der Vorbesitzer hatte diesen hinten aufgedremelt, da die Turnigy Akkus länger waren als das Akkufach. Das hat mir überhaupt nicht gefallen und mit Erscheinen des v3 bzw Outcast Akkuhalters wollte ich diesen dann auch sofort einbauen. Das Problem war, dass es zu diesem Zeitpunkt noch keinen Arrma v3 zu kaufen gab, also konnte ich mir nicht sicher angucken, ob die gleichen Bohrungen in der Chassisplatte wie für den v1 Akkuhalter genutzt werden konnten. Ich habe dann etliche Explosionszeichnungen durchforstet und Nummern verglichen und kam zu dem Schluss, dass es passt. Später stellte sich aber heraus, dass ich in Wahrheit aber nur einen Fehler in der Explosionszeichnung bezüglich der Artikelnummer gefunden habe. Dies habe ich Arrma gemeldet und ist mittlerweile soweit ich weiß sogar behoben. Trotzdem muss man also in einem v1 oder v2 Chassis vier weitere Löcher bohren, um den v3 bzw Outcast Akkuhalter einbauen zu können. Nach viel rummessen kam ich auf folgende Werte (keine Gewähr):

    DSC_0470.jpg

    Achso, wie man auf dem Bild sieht habe ich in der Zwischenzeit übrigens auf Edelstahlschrauben umgerüstet, da die standardmäßigen v1 Schrauben wirklich schlecht waren. Viele Schrauben waren zudem auch schon verrostet. Da ich bei mir auch manchmal bis in den Wald fahre und dadurch auch etwas Feuchtigkeit an dem Auto bleiben könnte, habe ich also Edelstahlschrauben und keine 12.9er Schrauben genommen. Klar, dadurch hat man, wenn man nicht gut aufpasst, beim Schrauben einen größeren Verschleiß an Schrauben, aber beim Fahren ist mir noch nie eine Schraube gebrochen.
    Das letzte Upgrade, welches mein Kraton noch bekommen hat, ist der vordere Dreckschutz vom v3 bzw Kraton. Damit landet nochmal weitaus weniger Gras oder ähnliches im Fahrzeug.

    In Zukunft ist auf jeden Fall jetzt noch geplant die Diffs 50k/100k/30k zu befüllen. Alles weitere wird man sehen.

    So, jetzt habe ich aber auch mal wieder mehr als genug geschrieben, ist ja ein halber Roman geworden. Jetzt kommen also die Bilder.
    Dazu muss ich aber noch sagen, dass die Karo vom Vorbesitzer so "gestaltet" wurde. Das ist die grüne v1 Karo als Basis, dort wurde dann von außen schwarz drüber lackiert und es wurden die Monster Sticker angebracht. Da ist auf Dauer auch mal eine neue Karo fällig. Die sehr großen grünen Karoklammern wurden auch schon vom Vorbesitzer angebracht, diese passen aber ganz gut zum "Schema" der Karosserie.

    DSC_1108.JPG

    DSC_1110.JPG
    DSC_1109.JPG

    DSC_1111.JPG

    DSC_1112.JPG

    DSC_1113.JPG

    DSC_1114.JPG
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. September 2018
    Indianma$$aka, Hueby0815 und Sidewinder gefällt das.
  2. UnknownUser69

    UnknownUser69 Mitglied

  3. UnknownUser69

    UnknownUser69 Mitglied

    Also: Was sagt ihr zu meinem Monster?
    Meinungen und Anregungen sind immer erwünscht! ;)
    Edit: Und wehe niemand äußert sich zu dem Wagen, das war echt viel Arbeit das hinzutippern und ihr wolltet das haben :p:D
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. September 2018
  4. _rcfreak16_

    _rcfreak16_ Mitglied

    Cooles Teil :thumbsup:
    Bist du mit dem Trackstar Dämpfern zufrieden ?

    Gruß Tim
     
    UnknownUser69 gefällt das.
  5. UnknownUser69

    UnknownUser69 Mitglied

    Danke! :)
    Ja, ich bin mit denen sehr zufrieden! Hab damit auch schon ein paar bekloppte Sachen gemacht und die haben perfekt standgehalten. Bei meinem Kumpel ist am Kraton auch eine Kolbenstange gebrochen. Er hat auch die Trackstar Dämpfer eingebaut und fährt damit auch noch gut. Die Kolbenstange an meinem Typhon war ziemlich krumm, die habe ich wieder grade gebogen. Wenn die nochmal so krumm wird, dann kommen da auch Trackstar Dämpfer rein. Vor allem für den Preis sind die echt unschlagbar gut, wie ich finde.
     
    _rcfreak16_ gefällt das.
  6. Etosch

    Etosch Mitglied

    @_rcfreak16_ Verräter! Wir hatten doch alle abgesprochen hier n i c h t drauf zu antworten!

    *Scherzchen*

    Auf jeden Fall interesante Umbauten - meiner ist dagegen ja quasi noch im Auslieferungszustand :)

    Die Trackstar Dämpfer hatte ich auch schon ins Auge gefasst, aber dann für 30€ ein komplettes Set Dämpfer V2 bekommen und mir hingelegt, falls nochmal einer kaputt geht und Du wirst nicht erraten, wie viele Dämpfer mir kaputt gegangen sind, seit ich Ersatz vorrätig habe...
     
  7. UnknownUser69

    UnknownUser69 Mitglied

    Witzbold :D

    30€ für nen Satz v2 Dämpfer ist auch echt günstig. Hätte ich mir aber wohl trotzdem nicht geholt, da die v2 Dämpfer ja auch noch das gleiche Problem wie die v1 Dämpfer haben. Ein ganzer Satz Trackstar Dämpfer kostet ja auch nur gut 20€.
    Das ist ja aber immer so mit dem Ersatz. Wenn man was liegen hat, geht nichts kaputt. Und wenn man nichts liegen hat, dann fällt das ganze Auto in seine Einzelteile auseinander :D
     
    Boliseiaudo und Etosch gefällt das.
  8. Boliseiaudo

    Boliseiaudo Mitglied

    Doch... ja... öhmmm... :rolleyes:

    Deine Mühe in allen Ehren, aber mir is das zu viel Text. blush2.gif
    Bin nämlich lesefaul. :D
     
    tobi-KS, UnknownUser69 und Etosch gefällt das.
  9. MatzeBOH

    MatzeBOH Mitglied

    Oha, da hast Du schon ein bisserl was geändert. Mein Kraton V2 ist bisher fast original, nur MudGuards hinten, RPM-Querlenker vorne, Bumper/Skidplate vorne, Skidplate hinten, Arrma Wheelie-Bar und stärkere Federn vorne+hinten, Diffs mit 50/90/50 befüllt…

    Wenn mir die Dämpfer noch mal kaputt gehen (Kolbenstange krumm gewesen) hole ich mir beim Metz die GPM-Dämpfer mit 5mm-Kolbenstange, die sollten mehr aushalten! Und andere Servos als die Originalen gibt's demnächst auch, die halten nix...

    Gruß, Matze
     
  10. UnknownUser69

    UnknownUser69 Mitglied

    Ja, die Servos sind echt immer noch eine Schwachstelle. Aber da tun sich die ganzen RTRs ja nix, die meisten haben durch die Reihe durch schlechte Servos.

    Deiner ist dann ja quasi der Bashkraton. Das sind genau die Änderungen die ich auch gemacht hätte, mehr halte ich fast für unnütz. Bei mir habe ich die ganzen Sachen ja auch nur gemacht, weil es sich aus der Situation ergeben hat oder eben schon verbaut war. Die Teile sind zwar wirklich geil, aber brauchen tun die meisten die nicht.
    Sogar der vordere Dreckschutz, den hatte mein Kumpel am Senton, welchen er nun verkauft. Deshalb habe ich den super günstig bekommen.
     
  11. MatzeBOH

    MatzeBOH Mitglied

    Jo mein Kraton ist der Bashing-Panzer fürs grobe. Servo habe ich nachdem das letzte Originale ADS15M (war glaube das dritte bisher) wieder Karies hatte jetzt ein billiges zum testen drin: https://www.banggood.com/de/JX-PDI-...sc_lid=105229698&sc_uid=TfyTRPKJw1#customerQA Ganz ehrlich, wenn das halbwegs hält hole ich mir die im 4er-Pack für knapp 35,- Euro plus Versand... einen ADS15M habe ich noch rumliegen falls die ganz billigen gar nix taugen. Danach teste ich sonst ein Corally, die sollen gut sein, kosten aber auch über 60 Euro.

    Ach ja, das liebe Geld ;-)

    Gruß, Matze
     
  12. UnknownUser69

    UnknownUser69 Mitglied

    Die PDI-6221MG sind gar nicht mal schlecht! Sind nicht die schnellsten und halten nicht wirklich ewig (also vielleicht keine etlichrn Jahre), aber sie performen gut genug und halten erstmal. Davon irgendwie eins auf Reserve und gut ist. Die Corallys oder auch die guten JX Servos machen meiner Meinung nach nur Sinn, wenn man für die schnelleren Zeiten bereit ist mehr Geld auszugeben. Bei so 1/10ern formen schnellere Zeiten des Servos quasi ein komplett neues Auto, bei 1/8er Bashern finde ich das nicht so stark beeinflussend. Zumindest nicht so stark, dass es den dreifachen Preis rechtfertigt. Aber das ist nur meine Meinung...
     
  13. Etosch

    Etosch Mitglied

    Mein Servo Saver war werksmäßig seiner Funktion beraubt - hat mich einen ADS15M gekostet, ich habe ihn dann weicher eingestellt, wodurch der Kraton so schlecht gelenkt hat, dass ich mir fast ein anderes Auto kaufen wollte. Ich hab ihn dann wieder etwas fester angezogen - das hat mich meinen Ersatz ADS15M gekostest (hab ich neu für 10€ bekommen). Irgendwie halten die Zähne der ADS15M nicht genug aus, für ein Auto der Gewichtsklasse.
    Ich werde jetzt ein JX Servo PDI-HV5932MG (https://www.banggood.com/JX-Servo-P...igital-Servo-p-1074872.html?cur_warehouse=USA) einbauen - und falls das nicht hält wohl mal ein Team Corally CS-5226 einbauen, auf die Mic da Silva schwört, oder ein Savöx Servo SW-1210SG, die Rich Duperbash in allen Fahzeugen fährt - der schon die Wagen auch nicht gerade.

    Gruß, Axel
     
  14. MatzeBOH

    MatzeBOH Mitglied

    Den Servosaver habe ich nur grob kontrolliert, denke der passt aber so. Die ADS15M-Zahnräder scheinen mir auch sehr weich... naja habe die bisher auch günstig nachgekauft. Und ich muss dazu sagen, beide Servos hat es bisher nach heftigen Schlägen auf ein einzelnes Vorderrad (immer das rechte.. habe wohl Rechtsdrall o_O) gekillt. Einmal zu übermütig gesprungen, Landung auf dem rechten Vorderrad - Krack, Ende mit Lenken. Und das zweite hat sich jetzt nach dem Unfall Kraton gegen Baum irgendwann aufgelöst. Harte Schläge sind wohl ADS15M-Killer :rolleyes:

    Bin gespannt wie sich mein PDI-6221MG macht und auch wie sich das PDI-HV5932MG so schlägt. Das Corally CS-5226 habe ich auch schon auf dem Schirm, allerdings weiß ich nicht ob ich in den Kraton als Bashing-Maschine so ein teures Servo einbauen will... wobei sich da dann vermutlich eine Reparatur (Zahnräder gibt's ja zu kaufen) lohnen würde...

    Schaun mer mal!

    Gruß, Matze
     
  15. wernersline

    wernersline Mitglied

    dein Kraton sieht gut aus !

    wie sieht es aus mit die plastik chassis brace ? halten die crashes aus ?
     
  16. UnknownUser69

    UnknownUser69 Mitglied

    Bisher halten die bei mir wirklich gut! Ich weiß aber nicht, wie es bei deinem Fahrstil aussehen würde ;)
    Ansonsten gibt es bei GPM relativ günstig welche aus Alu.
     
    wernersline gefällt das.
  17. Etosch

    Etosch Mitglied

    Kaputt gehen die nicht - aber sie lassen so viel Durchbiegung des Chassis zu, dass die Karolöcher einreißen. Ich hab jetzt die von @UnknownUser69 angesprochenen GPM braces verbaut, die das verhindern - ob die wiederum stabil genug sind, um Landungen aus - was sind das bei Dir? 6m? 8m? Höhe zu überstehen bezweifel ich - Landungen aus ca 4m Höhe überstehen sie jedenfalls ohne Schaden - höher traue ich mich nicht - lande aber auch auf Asphalt.

    Das PDI-HV5932MG ist jetzt verbaut und die erste Testfahrt liegt hinter mir. So richtig nehme ich denen die angegebenen Werte nicht ab - gefühlt gibt es kaum einen Unterschied zum ADS15M - jetzt bin ich mal auf die Haltbarkeit gespannt. (eigentlich 25,2 kg/cm zu 15 kg/cm bei 6V)

    Gruß, Axel
     
  18. wernersline

    wernersline Mitglied

    ich werde einfach eine kleine stahl röhre hammer und bien um mir ein chassis brace zu bauen !! hey deine jumps muss ich sehen ! any videos ?
     
  19. Etosch

    Etosch Mitglied

    Bisher gibt es keine Videos - meist bin ich mit meiner Frau und den beiden Kindern unterwegs, da tritt Videos machen hinter Kinder bespaßen und selber fahren zurück - zudem bin ich nicht so der Filmemacher, daher steht es sowieso nicht so weit oben auf der Prioritätenliste. Ich werd mal sehen, ob ich einen Kameramann finde.

    Gruß, Axel
     
  20. wernersline

    wernersline Mitglied

    das verstehe ich ! ich filme nur wenn ich alleine bin und wenn ich mal zeit habe !
     
    Flottotto gefällt das.

Diese Seite empfehlen