Scaler CC-01, Klappe, die Zweite

BlackbirdXL1

Mitglied
Bisher hat die Karre nichtmal so viel gekostet wie der erste Mog ohne alles.

Eins steht aber fest: In Zukunft gibt es nur noch Teile von Yeah Racing. Dagegen wirkt GPM echt billig.

Nur als Beispiel, hintere Stoßdämpferaufnahme von GPM am Unimog:



Die ist mit nur einer langen Schraube an der Achse befestigt.

Bei Yea Racing ist die Stoßdämperaufnahme mit 3 Schrauben befestigt und hat eingefräste Vertiefungen.
Damit sitzt sie perfekt auf den vorhandenen Halterungen an der Achse.
 
Zuletzt bearbeitet:

BlackbirdXL1

Mitglied
Die Verbeitungsqualität ist wirklich sehr gut und die Lenkung hat insgesamt 4 Kugellager.
Dazu passend die richtige Geometrie für den unterschiedlichen Winkel der gelenkten Räder.
 

BlackbirdXL1

Mitglied
Der Orignalmotor dreht viel zu hoch.

Dieser Motor hat eine deutlich geringere Drehzahl.
Er ist kugelgelagert und mit einstellbarem Timing.
Kohlen und Kugellager sind austauschbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

BlackbirdXL1

Mitglied
Lustig ist: Ich wollte es in Schwarz haben, es war zu dem günstigen Preis aber nur in Blau lieferbar.
Hab dann gedacht "egal, kann man ja umlackieren" ......... einen Teufel werde ich tun! :D
 

Don Promillo

Mitglied
Gibt es, wo wir schon bei Tuningteilen sind, irgendeine Lösung für das Akkufach? Mich reizt ein CC01 - jetzt wo ich den Thread sehe noch mehr.

Aber ich habe keine Lust noch mehr Akkus zu kaufen und ich habe nur Lipo Hardcases, keine Rundzellen.
 

BlackbirdXL1

Mitglied
Ich fahre was ich will, es gibt z.B. einen Akkuhalter der vorne über die Achse kommt. Kann man auch selber bauen.
Aber das Original Akkufach ist nach oben nur verschraubt und da sind die "Rundungen" welche man problemlos entfernen kann.
Normal kommt auf diesen kurzen "Deckel" nur Regler/Empfänger, die können aber problemlos ins Heck wandern.
Also kann man die Abdeckung fürs Akkufach auch komplett weg lassen. Haltepunkte für zusätzliche "Platten" sind genug vorhanden.

Aktuell bei TAMICO ist ein CC-01 Kit mit Isuzu ABS Karo und Regler/Motor für 119,99 Euro zu bekommen. Aber nur noch 2 Tage.
 

BlackbirdXL1

Mitglied
das ist ja nix .. 10 müssen es mindestens sein *duck und weg*
Auf dem letzten Bild sind am Chassis bereits 12 Kugellager verbaut, nur 4 davon sind in der Hinterachse. :D
Die mitgelieferten Lager von YR haben leider nur Blechdeckel, geht aber für den Anfang.

Muss noch ein Bild machen, die beiliegenden Schrauben von YR waren nur matt Schwarz und sahen billig aus.
Manche fand ich auch etwas kurz geraten. Bis auf ein paar Kreuzschlitz sind jetzt fast alle gegen VA Schrauben getauscht.
 
Zuletzt bearbeitet:

BlackbirdXL1

Mitglied
Da ich immer noch auf Shims warte, habe ich mal mit Kleinkram weiter gemacht.

Und da ich gerade im Blaurausch bin, ist der eigentlich unsichtbare Kleinkram natürlich in Blau:



Motor gleich eingebaut, Getriebe gefettet, mal die Räder draufgesteckt, nett.
Kommt durch die andere Aufhängung etwas höher hinten, mal sehen ob ich es so lasse.
Auch der Radstand muss noch korrigiert werden, er ist minimal länger als mit den Original-Links.

Bilder gibts später, hoffe die blöden Shims kommen bald. Die benötige ich für die andere Lenkung.
Würde auch so gehen, aber ich möchte vermeiden das die Kugellager am Chassis schleifen.
 
Mal eine Frage ist das normal dass der bzw die beiden Lenkpfosten die nach oben zur Servoanlenkung gehen ziemliches Höhenspiel haben? Das führt bei meinen leider dazu dass die Lenkung nach rechts etwas hakt. Ist das bei der Alulenkung auch so?
 

BlackbirdXL1

Mitglied
Die Plastik-Originallenkung ist bei meinem ersten CC-01 sofort rausgeflogen. :thumbsdown: Sowas geht garnicht! o_O

Der Wagen wäre damit nichtmal einen Meter geradeaus gefahren, das Spiel insgesamt war im Millimeterbereich.
Hört sich nach wenig an, aber in der Summe hat man dann eine Lenkung wo sich die Vorderräder
um mehrere Millimeter re/li bewegen lassen ohne das sich das Servo bewegt.

Der Unimog bekam eine GPM Lenkung, die hat 2 Kugellager an der Lenksäule, 1 Kugellager am zweiten Lenkhebel und 2 Messinglager an der Querverbindung.
Dazu von GPM die passenden Spurstangen inkl. Servogestänge und die Lenkung war spielfrei. Der Wagen fuhr sich völlig anders, einfach klasse.

Ein ebenso überzeugendes Ergebnis habe ich hier mit der Lenkung von Yeah Racing gehabt. Die ist allerdings aufwändiger mit 6 Kugellagern.
Ich werde jedoch die Spurstangen von YR gegen solche von GPM tauschen, zumal YR auch auf das Tamiya Servogestänge zurückgreift.
Das Ergebnis ist aber jetzt schon überzeugend, kein Spiel mehr, absolut präzise und leichtgängig.

Von GPM kostet der Spurstangensatz mit Servoanlenkung rund 10 Euro und die Lenkung rund 20 Euro.
Von Yeah Racing kostet der Komplettsatz einschließlich Spurstangen und ohne Servoanlenkung rund 30 Euro.

Ich werde hier aber noch mit Shims arbeiten, wie weiter oben schon beschrieben. Bei GPM war das nicht nötig.

Höhenspiel haben beide Lenkungen nur ganz minimal, damit sie nicht klemmen und leichtgängig sind.

In jedem Fall ist der Austausch der Lenkung eine der wichtigsten "Tuningmaßnahmen" beim CC-01.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top Bottom