Scaler CC-01, Klappe, die Zweite

BlackbirdXL1

Mitglied

BlackbirdXL1

Mitglied
Vergleich, von Links nach Rechts, CC-01 Pajero auf Dope, CC-01 Pajero Standard, CC-01 Unimog:



Morgen habe ich fertig, die Dämpfer sind bereits umgebaut, Bilder folgen.
Bis dahin wird noch die Sperre aus der Hinterachse entfernt, besser ist das.
Denn der kleine Schwarze wird definitiv NICHT im Gelände gefahren.

By the way: Alle Felgen haben den gleichen Durchmesser, alle Reifen passen also auch auf die anderen Felgen.
 
Zuletzt bearbeitet:

BlackbirdXL1

Mitglied
Donnerstag, hab NICHTS gemacht, keinen Bock.

Nach dem Besuch beim Doc geht es weiter, vorher überwiegt die Nervosität.

Morgen gibt es aber auf jeden Fall das Endergebnis. Oder auch ein "General-Aus".

Die Flitzpiepe gefällt mir gut, alles bestens. Jetzt gehts an Mog 406, ich freu mich schon.

Und das mein tiefergelegter CC-01 nicht der Schnellste ist, scheißegal, darum ging es nicht!

Gibt ja auch Leute die einen Polo tunen und dafür einen Porsche bekommen hätten, oder? ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

BlackbirdXL1

Mitglied
Nu abber, hier das vorläufig endgültige Fahrwerk:




Und von der Seite:



Sieht höher aus als es ist. Hinten allerdings ist es mit der YeahRacing Aufhängung tatsächlich etwas höher als mit Originalteilen.

Das liegt hauptsächlich an der Aufhängung der Federbeine an der Achse.
Auch müsste ich die Aufhängung der unteren Links am Chassis ändern, damit sie nicht am Chassis anschlagen.

Vorläufig bleibt das so, später gibts noch Bilder mit Karo. Hier fällt auch auf das die Karo hinten etwas hoch sitzt.
Anstatt an den unteren Links etwas zu ändern, werde ich die Karo hinten etwas tiefer setzen.
Dafür werden die beiden hinteren Karohalter einfach mit Abstandshaltern unterlegt.

Die Hinterachse ist jetzt nicht mehr gesperrt, Geländeeinsatz ist hier nicht vorgesehen.
Natürlich wird die Kardanwelle auch noch eingebaut.

Aber ich werde testweise auch mal mit reinem Front bzw. Heckantrieb fahren.
 
Zuletzt bearbeitet:

BlackbirdXL1

Mitglied
Letzte Bilder auf die Schnelle, Karo wird wie gesagt hinten noch etwas tiefer gelegt.
Reserverad und Frontrammer fehlen noch, sind in der Lackiererei.




Ist ja jetzt ein reiner Onroader, aber nicht täuschen lassen, das ist sehr schnell mit nur 4 Muttern und 8 Schräublein umgebaut.

Entgegen meiner anfänglichen Aussage habe ich meine Meinung bezüglich YeahRacing Teilen etwas revidiert.
Aber man muss alles mal testen um darüber reden zu können, oder? Nur so wird ein Schuh draus.
Falls Interesse besteht werde ich ein persönliches endgültiges Fazit ziehen und hier schreiben.

Jetzt geht es an CC-01 Nr. 3, wieder anders mit anderer Zielrichtung und die Basis für Mog 2.
 

Majue

Mitglied
Jetzt hast du mich mit deiner umgebauten Hinterachse wieder auf eine Idee gebracht!
Gestern Abend um 22:30 bin ich noch eine Runde mit dem Ford Bronco gefahren. Ist ja für mich eher ein Hybrid zwischen Straße und Gelände.
Vielleicht fahren wir ja irgendwann mal eine gemeinsame Runde!
 

Majue

Mitglied
Das wäre was! (Ich mach Deinen Bronco nieder, ich schwör!) :D
Das ist nicht unmöglich, da du die bessere Hinterachse hast!

Es gibt auch Umbauteile von HR Racing:
https://www.monsterhopups.de/Hot-Racing-Aluminium-Steering-Bellcrank-Set-with-Kugellagers-Tamiya-CC01-TCC4801
https://www.monsterhopups.de/Hot-Racing-Aluminium-Rear-4-Link-Federung-Set-CC01-TCC56M01

Ob die besser sind als die von GPM oder Yeah Racing? Sie sind zumindest teuer.
 

BlackbirdXL1

Mitglied
Bei den Links scheinen die Stoßdämpferhalterungen eher dem Tamiya Origial zu entsprechen.
Das Heck würde also nicht so hoch kommen wie bei meinen YR Teilen. Aber der Preis :eek:
 

BlackbirdXL1

Mitglied
Dieser Threat endet hiermit, es wird keine weiteren Updates geben.

Ob es an anderer Stelle einen Thread über den Unimog 406 gibt (CC-01 Nr. 3), sehe ich derzeit nicht.

Das Geknipse kostet Zeit, die stecke ich lieber in den Aufbau.

Ich bau ihn wohl einfach und habe Spaß daran. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Top Bottom