1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Kandidat werden bei Die Modellbauer
    Information ausblenden

Tech-Frage Blade 230S Elektronik in 500'er?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung [Flugmodelle]" wurde erstellt von GuitarTech, 23. März 2019.

  1. GuitarTech

    GuitarTech Mitglied

    Wie der Titel sagt: könnte man die Elektronik Teile in ein andere, großere Heli einbauen? OK, ich werde eine Heck Servo zusätzlich brauchen, weil der 230S ein Motor heck hat, und ein Großere Motor, aber taugen der restlichen Servos dafür, und Regler, FBL usw. Wenn nicht, warum nicht?
    Mich interessiert das in allgemein wie man Elektro Teile konfiguriert wenn man ein Kit oder eine gebrauchte Heli kauft wo nur der Mechanik vorhanden ist?
    Ich habe bisher kein Buch finden können das diese Technische Details ausreichend erklärt, daher meine Frage an die Experten hier
     
  2. Franz

    Franz Mitglied

    Nun Tach auch

    Vergiß es .



    Gruß Franz
     
  3. GuitarTech

    GuitarTech Mitglied

    Danke für deine ausführliche Erklärung :thumbsup::D
     
  4. Franz

    Franz Mitglied

    Nun Tach auch

    Ich weiß klingt brutal ist aber leider so .
    Die Einstellmöglichkeiten sein´s bergrenzt und manche überhaupt nicht zugänglich .
    Zumal dieses zwingend nötig ist um die jetzige Regelung von kleiner Helimasse zur größeren Helimasse umzustellen .

    Der Regelkreis für´s Heck hat eine andere Charakterristig (es wird ein Regler angesteuert) für ein Servo nicht so das Beste und
    ein Limit für den angedachten Servoweg kannst auch nicht einstellen .
    Würde unter Umständen die Heckrotormechanik beschädigen .

    An der Taumelscheibensteuerung müßen frei die Servowege als auch Norm und Reverse am Stabi einzustellen gehen , nebenbei auch
    das Limit (Servoweg) und geschieht nicht über die Funke sondern nur im Stabikern direkt .

    Und nochmals vergiß es , für große Maschinen nicht geeignet .



    Gruß Franz
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. März 2019
    AllRadler gefällt das.
  5. GuitarTech

    GuitarTech Mitglied

    Danke für die Info. Ich hatte sowieso das Gefühl das es nicht so leicht ist, sonst wurde jeder das so machen, und jede Menge Kohle sparen. Kann man die Turnigy Teile von HK kaufen? Taugen die was?
     
  6. Hubipilot

    Hubipilot Mitglied

    Die Servos sind nicht ausreichend für einen 500er und der Motor dürfte auch 2-3 Nummern größer sein, also sollte auch der Regler 2-3 Nummern größer sein.
     
  7. Devil

    Devil Mitglied

    Wie Franz schon schrieb: Kannste knicken.
    Eine Ersparnis der Kosten sehe ich auch nicht, die Teile von HH sind schon immer sehr teuer gewesen.
    Die 9g Metallservos von HH kosten als Ersatzteil z.B. knapp 30 Euro pro Stück, dafür bekommste sowas bei Amazon fast im 10er-Pack.

    Von Turnigy habe ich schon die ganze Bandbreite gelesen, manch Akkus z.B. sollen genial sein, Andere wieder Müll.
    Da wird wohl nur Erfahrung mit dem genauen Typ etwas bringen, das aber auch nur wenn man genug Exemplare hat um eine gewisse Streuung zu beurteilen.
    Ansonsten hilft da meist nur probieren.

    Insgesamt wie die Kollegen schon schrieben, kannst Du mit nem 230er Equip keinen 500er befeuern, nen 700er übrigens auch nicht. ;)
    Und den 636 von HH programmieren würde ich den Profis überlassen, da kannste Dir fast jedes beliebiege FBL-System holen und wirst weniger Probleme haben.
    LG,Micha
     
  8. Franz

    Franz Mitglied

    Nun Tach auch

    Servos Standart Größe HV fähig ab 6kg Drehkraft nix mit Microservo Rahmenhöhe 24 mm a 9 gr.
    Motor ab 1 KW und guter 6S Antrieb nebst Regler + Akku .

    FBL System freie Wahl .


    Gruß Franz
     
  9. GuitarTech

    GuitarTech Mitglied

    Danke an alle das geantwortet habe, und mir wertvolles Wissen vermittelt haben. Dadurch bin ich wieder ein Stück weiter gekommen. Ich suche immer noch ein aktuelles Buch über RC Elektronik das mir alles erklären kann bzgl. diese ganze Thematik.
    Bisher hab ich nur irgendwelche alte Bücher wo der Technik hoffnungslos out-of-date ist. Der Suche geht weiter :thumbsup:
     
  10. Franz

    Franz Mitglied

    Nun Tach auch

    Good luck .


    Gruß Franz
     
    GuitarTech gefällt das.
  11. BAXL

    BAXL Moderator Mitarbeiter

    Hallo Grahamme,

    ein spezielles Buch ist mir nicht bekannt, dafür sind die angebotetenen Elektroniken zu vielfältig. Man muß sich wohl oder übel durchkämpfen und es gibt zum Glück ja das Forum mit dem Schwarmwissen. Hast Du denn für den Anfang eine konkrete Frage? Worum geht es Dir speziell? Auslegung des Antriebes, Auslegung der Servos, Auswahl und Anschluß von Reglern bzw. FBL-Elektroniken?
     
  12. GuitarTech

    GuitarTech Mitglied

    Zum Beispiel welcher Servo große zu welche Heli passt, welche FBL System am besten ist, warum kosten manche Servos €30, und wiederum andere kosten €200 und mehr? Was ist zu halten von Kombiteile wie der Spektrum AR72108X, eine Reciever und FBL System in ein Gerät? Besser als getrennte Geräte? Wie kalkuliert man wie viel Ampere eine Regler haben muss, und wieso kosten manche Regler knapp über €30, und andere €300 und mehr? Und, und, und, und :D Ich kann Stunden lang über Flugzeug Technik und Flug Aerodynamik labern, oder Gitarren und Verstärkern, aber wenn ich eine Heli konfigurieren sollte, tapp ich in dunkel :confused:
    Wie Gefreiter (sp?) Schulz von Hogans Heros zu sagen pflegte: I know nothing ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. März 2019
  13. BAXL

    BAXL Moderator Mitarbeiter

    Ich verstehe was Du meinst. Oft muß man sich einer Lösung aber auch schrittweise annähern. Am besten man beginnt mit einer Sache und arbeitet sich dann vorwärts. Zuerst mußt Du wissen welches Chassis Du nehmen willst. Dann legst Du fest (sofern das bei dem Cahssis geht und sinnvoll ist) welche Akkugröße (wieviel s) Du nehmen willst.

    Dann musst Du wissen, welche Kopfdrehzahl der Hersteller empfiehlt und welche Übersetzungen möglich sind. Dann hast die Eckdaten für die erforderliche KV-Zahl des Motors. Nun muß geklärt werden wie schwer die ganze Sache wird um die Leistung für den Motor abzuschätzen. Daraus ergibt sich die Stromaufnahme und damit der nötige Regler. Beim Regler kannst Du Dich dann austoben.

    Später machen wir bei den Servos und dem FBL-System weiter. :)
     
  14. Franz

    Franz Mitglied

    Nun Tach auch

    Ich denke mal ein 450er Heli im Bestand ist , die Komponenten in der Leistung mal Faktor 2 geht für Anfang sogar auf .

    Heli muß nur noch unterschieden werden reiner FBL Kopf oder Paddelkopf .

    Und einer Spektrumanlage ist es ziemlich Schnurz welche Servos damit betrieben werden , dem FBL System im Grunde dennoch mögen heutige
    keine analog Servos mehr betreiben sondern definitiv digital Servos .
    Und die müßen auch nicht zwangsläufig von Spektrum kommen .

    Einem Helikit ins Auge fassen und zugehöhrige PDF im Netz runterladen , somit gestaltet sich der mechanische Aufbau wesentlich überschaubarer .



    Gruß Franz
     
  15. GuitarTech

    GuitarTech Mitglied

  16. BAXL

    BAXL Moderator Mitarbeiter

    Ich persönlich würde eher zum Mikado greifen. Gute Komponenten und der Preis wäre für mich alzeptabel. Höchstens das FBL System würde ich tauschen.
     
  17. Hubipilot

    Hubipilot Mitglied

    Nö, warum. Das 3Digi soll sehr gut sein
     
  18. GuitarTech

    GuitarTech Mitglied

    Ich bin irgenwie scharf auf der Mikado.Ich gehe davon aus das kein Empfänger dabei st, hat jemand ein Empfehlung was Empfänger betrifft? Günstig wäre eine mit DSMX Protokoll, das heißt nur Spektrum, oder? Sonst muß ich noch eine TX kaufen, denn hätte ich drei. Funktioniert eine Spektrum Empfänger ohne weiteres mit Futaba Servos und der 3Digi FBL ? Oder lieber der 3Digi rausschmeißen und der Spektrum Empfänger/Microbeast FBL benutzen statt dessen? Hier:


    https://www.modell-hubschrauber.at/...CH-DSMX-Flybarless-Control-System::18042.html

    Zwei Fliegen mit eine Klappe? Und brauch ich der zusätzliche Satelliten Empfänger mit eine 550'er?
     
  19. Franz

    Franz Mitglied


    Nun Tach auch

    Ich brech zusammen , natürlich kann jeder Empfänger egal welcher ein X-beliebiges Servo ansteuern , heutige Stabisysteme haben zusätzlich wenigstens einen Satellten Eingang , gelegentlich auch seriell Eingang für die meißten Funksysteme am Markt und auch traditionell parallel Betrieb .
    Auch dem Stabi ist es ebenfalls Wurst welcher Empfänger da wurstelt .

    In Bezug auf Sabisystem , was soll denn das alles können ?




    Gruß Franz
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. März 2019
  20. Hubipilot

    Hubipilot Mitglied

    BAXL gefällt das.

Diese Seite empfehlen