1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Kandidat werden bei Die Modellbauer
    Information ausblenden

Baubericht Baubericht zur Serpent Cobra SRX8-E

Dieses Thema im Forum "Buggy" wurde erstellt von Arouso, 4. Juli 2019.

  1. spopok

    spopok Mitglied

    Warte erstmal ab, bis du anfängst Rennen zu fahren, dann hört das nie mehr auf :confused::D
    Man kann natürlich auch günstig bei Rennen mitfahren. Nur wenn man dann irgendwann einigermaßen vernünftig fahren kann will man natürlich auch mit den anderen mithalten können (auch was das Material angeht) und dann sind das schnell mal zwei Sätze Reifen pro Rennwochenende usw.
    Aber für den Anfang muss das selbstverständlich nicht sein. Und Elo ist was die laufenden Kosten angeht ja auch nochmal nen bisschen günstiger.
     
  2. Arouso

    Arouso Mitglied

    So,...mittlerweile ist auch die Elektronik drin. Es fehlt mir nur noch ein lausiger XT90-Stecker. Ich hatte zwar ein Pärchen Stecker-Buchse bestellt,...geliefert wurden aber zwei Buchsen :rolleyes:
    Also beim Händler angerufen...und jetzt sollte der Stecker unterwegs sein.

    Bilder folgen ;)
     
  3. Arouso

    Arouso Mitglied

    Fertig! :)

    ...zumindest fast. Karo fehlt noch. aber sonst ist er komplett. Und eine Probefahrt hat er auch schon hinter sich :D

    _1000265.JPG

    Geht mit dem aktuell verbauten 15er Ritzel schon ab wie Sau :eek::D
    17er hab ich auch noch da,...das brauch ich vorerst aber wohl noch nicht :);)

    Freu mich schon, ihn auf der Strecke zu fahren :cool::)

    ...und noch ein kleiner Insider:
    @Dominik
    fix, hob i den guat z'sammbaut :D;)
     
    Alex_G., hartmut56, Sidewinder und 4 anderen gefällt das.
  4. rhylsadar

    rhylsadar Mitglied

    setup ist stock gemäss anleitung?
     
  5. dergrosseschelm

    dergrosseschelm Mitglied

    Fehlt da nicht noch das sensorkabel?

    Sieht sehr schick aus.
     
    Etosch und Crazy virus 4.0 gefällt das.
  6. Arouso

    Arouso Mitglied

    Jep, gemäß Anleitung

    Ja, das fehlte zum Zeitpunkt des Fotoshootings noch ;)
     
  7. hartmut56

    hartmut56 Mitglied

    super Baubericht, vielen Dank das Du Dir die Mühe gemacht hast. Ist wohl echt ein super Auto, wird ganz sicher in meiner Planung für die eigene Anschaffung eines Buggys reingenommen ;)
     
  8. Arouso

    Arouso Mitglied

    So,...wir sind ja noch nicht fertig: Die Karosserie fehlt noch.

    Und da es noch ein bisschen dauert bis ich eine hab, die jemand mit Ahnung lackiert hat,...muss ich mir Wohl oder Übel erst mal selbst eine anfertigen.

    Dazu gleich mal ne Frage: Erst lackieren, oder erst ausschneiden?

    Morgen hol ich mir Lexanschere und -farbe.
    Dazu Klebeband oder Liquidmask? Bei letzterem: Wie arbeitet man damit? o_O:confused::oops:

    Wäre für Tipps wieder dankbar :)

    Übrigens: Die ersten Runden auf der Strecke haben wir schon hinter uns,...zwar ohne Karo, war aber trotzdem ziemlich cool. Die erfahrenen Vereinsfahrer haben gleich mal das Setup angepasst...und da muss noch mehr gemacht werden. Kurvenradius ist zu groß, wenn man nicht gerade nur mit “Standgas” rollt,...aber das wird schon ;)

    In diesem Sinne: Bilder von der Karo folgen dann noch.

    VG
    Hermann
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juli 2019
    Crazy virus 4.0 und Alex_G. gefällt das.
  9. Kasi-Hasi

    Kasi-Hasi Grashüpfer

    schere kannst dir eigentlich sparen. Nen Cuttermesser mit frischer Klinge oder Skalpell wenn du hast und die Schnittkanten anritzen. dann mit ner Nagelschere senkrecht zur Schnittkante den Überstand in "Abschnitte" unterteilen. Anschließend einfach knicken und voila. So sauber kriegst du keine Karo ausgeschnitten.
    Das Lexan bricht genau an den Stellen, an denen du geritzt hast.

    Vorher oder nachher ist ne Glaubensfrage. Lackieren lässt es sich besser unausgechnitten, aber ne lackierte Karo ausschneiden haut dir auch immer irgendwo nen Kratzer rein.
    Ich schneide immer vorher aus und passe die Karo ans Auto an, dann wird erst lackiert.

    Liquid Mask für eine Karo anschaffen ist etwas übertrieben denke ich, außer du willst was komplexes machen. Vom Prinzip wird das in die Karo gepinselt oder gesprüht ( 2 Lagen), immer nen Tag trocknen lassen und dann mit nem Skalpell das nun gummierte LM einschneiden, wie die Formen sein sollen.

    Man bekommt aber auch sehr viel mit Malerkrepp hin. Wichtig ist nur, dass das Kreppband keine Rückstände hinterlässt, im Zweifel nochmal reinigen.
     
    Crazy virus 4.0 gefällt das.
  10. Arouso

    Arouso Mitglied

    Alles klar, dann versuche ich mal mein Glück :)
    Danke für die Infos :thumbsup:
     
  11. Arouso

    Arouso Mitglied

    Tja,...mit meinem Glück ist es nicht so weit her :rolleyes:
    Ich zeig euch einfach mal das Endergebnis. Farbkombi: Gunmetal und Neon-Gelb (das Neon wirkt real etwas leuchtender)

    _1000281.JPG

    _1000282.JPG


    Auf den ersten Blick gar nicht so schlecht, wie ich finde.
    Aaaaber: wenn man genau hinschaut,...dann sieht man, dass an der einen oder anderen Stelle der dunkle Lack unter das Maskier-Klebeband gelaufen ist. Nachdem das Neon-Gelb drüber kam, sah man das ganz extrem. Als Beispiel sei mal das Front-Fenster genannt. Auf dem zweiten Bild oben rechts am Eck sieht man es ganz gut :rolleyes:
    Und von solchen Stellen gibt es einige...und auch schlimmer, als am Front-Fenster :(
    Bin schon "ein bisschen" enttäuscht. Hab mir sooo viel Mühe gegeben,...aufgepasst, dass linke und rechte Seite ja symmetrisch sind etc.,...und dann sowas :thumbsdown:

    Ok,...gänzlich verhunzt ist die Karosserie nicht,...aber nach dem Aufwand...hätte ich mir ein besseres Ergebnis gewünscht. Karosseriearbeiten...sind einfach nichts für mich :rolleyes:

    Ein Foto fehlt noch: Buggy mit montierter Karo. Kommt in Kürze.

    VG
    Hermann
     
  12. rhylsadar

    rhylsadar Mitglied

    sieht gut aus die karo. ein paar schöne aufkleber wären noch evt. noch nett. jetzt müssten natürlich reifen mit gelben diskfelgen (z.b. aka i beam soft) drauf und nicht die weissen BSR. :D

    greets,
    rhylsadar
     
    Etosch gefällt das.
  13. Elektroman99

    Elektroman99 Autor

  14. Elektroman99

    Elektroman99 Autor

  15. Kasi-Hasi

    Kasi-Hasi Grashüpfer

    Spitzenlackierung, ernsthaft. Glaub mal nicht, das mit Liquid Mask auch immer alles glatt geht, kleine Stellen hat man immer irgendwo.

    Ansonsten prima, mehrfarbig, klare Fenster und sogar nen dünnen Fensterrahmen, das muss man erstmal schaffen :thumbsup:
     
    Crazy virus 4.0 gefällt das.
  16. hgjopel

    hgjopel Mitglied

    Hallo.

    Ein wirklich toller Baubericht und es juckt einem in den Fingern so ein Kit selbst zu kaufen, zumal der Bausatz einen hervorragenden optischen Eindruck hinterlässt.

    Gut das du mal zusammen gerechnet hast was so auf einen zu kommt, wenn man sich verleiten ließe :rolleyes:.
    Das bringt einen dann wieder auf den Boden der Tatsachen zurück.

    Ich ab jetzt schon so viele Karosserien lackiert und immer ist irgenwo was in die Hose gegangen und mal ehrlich, wie lange ist so eine karosserie so schön wie gerade nach dem Abziehen der Schutzfolie ?
    Nach der dritten Fahrt beginnt die " Schönheit " abzublättern :(.

    Ich wünsche auf jeden Fall viel Spaß mit dem " Karren ".
     
  17. Arouso

    Arouso Mitglied

    Danke :)
    Ich hab mir Mühe gegeben...und weiß ziemlich genau, wo ich Fehler gemacht hab. Naja,..hinterher ist man immer schlauer :rolleyes:
    Und die Zeit, die dabei drauf geht,...das ist schon heftig. Vor allem, wenn man keine Erfahrung/Routine hat. Und die hab ich nun mal nicht :oops:

    Bin schon gespannt, wie die Karo auf dem Buggy aussieht. Aber ich warte erst noch, bis alles komplett getrocknet ist :)

    Ja, das habe ich mir auch schon gedacht. Bin fast dankbar für die Schönheitsfehler, sonst wäre ich die Karo wahrscheinlich nicht mal gefahren ;)
     
    MatzeBOH gefällt das.
  18. Arouso

    Arouso Mitglied

    So,...da isser nu :D

    _1000287.JPG

    Ganz ansehnlich geworden ;)
    Am Wochenende geht's voraussichtlich wieder auf die Strecke. Mal sehen, wie viel davon übrig bleibt...:rolleyes:;)

    VG
    Hermann
     
    Sidewinder, tobi-KS, memldude und 6 anderen gefällt das.
  19. Elektroman99

    Elektroman99 Autor

    @Arouso :

    Ein kleiner Tipp:

    Die Löcher in der Karo würde ich „O“ förmig in Fahrtrichtung vergrößern und mit Karo Kleber an den Rändern verstärken. Das Modell arbeitet viel und die Karo reist sonst schnell ein.

    Den (Schneid-) Rand der Karo unbedingt mit Schleifpapier abschleifen, sonst reist die schnell ein.
     
    Etosch und rhylsadar gefällt das.

Diese Seite empfehlen