1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Kandidat werden bei Die Modellbauer
    Information ausblenden

Baubericht Baubericht zur Serpent Cobra SRX8-E

Dieses Thema im Forum "Buggy" wurde erstellt von Arouso, 4. Juli 2019.

  1. Arouso

    Arouso Mitglied

    Also gut, weiter im Programm :D.

    Der nächste Schritt war die Akku-Halterung. Eigentlich völlig problemlos. Eigentlich...
    Denn: wie sich rausstellte, war die Passgenauigkeit der Bohrungen im entsprechenden Chassis-Seitenteil...ziemlich schlecht. Vor allem an einer Stelle. Seht selbst:

    _1000243.JPG

    Also hab ich alle Schrauben von dem Seitenteil noch mal entfernt,...eine andere Reihenfolge beim Einbau versucht,...alle nur zum Teil reingeschraubt,...hin und her gebogen,...alles vergeblich. Egal was ich versucht hab, immer war irgendwo eine Stelle, wo es dann nicht gepasst hat :mad:. Sehr unschön.
    Also bin ich hergegangen und hab alle Bohrungen vom Seitenteil von ca. 3,2mm auf 3,5mm aufgebohrt. So hatte ich dann genügend Spielraum und alle Schrauben passten letztendlich durch die entsprechenden Löcher. Also endlich den Schaumstoff zum Schutz des Akkus angebracht und die Akku-Halterung angeschraubt.

    _1000245.JPG

    Gleich mal ausprobiert:

    _1000246.JPG

    Der Akku passt wie der sprichwörtliche Arsch auf Eimer :D
    Gleich weiter gemacht mit der Motorhalterung:

    _1000247.JPG

    Danach waren Centre-Diff und Kardans dran.

    _1000249.JPG

    Und da ich ja fertig werden will, gleich auch noch die hintere Brace montiert:

    _1000250.JPG

    Danach ging's an die Lenkung.

    _1000251.JPG

    Servo-Saver zusammengebaut (verdammt, ist da viel Federkraft drauf :eek:), mit dem restlichen Gestänge verschraubt und ins Auto gebaut:

    _1000253.JPG

    Ok, also dann: gleich weiter mit der vorderen Brace. Einzelteile:

    _1000254.JPG

    Und fertig im Auto. Die Empfängerbox durfte auch gleich mit rein:

    _1000255.JPG

    Weiter im nächsten Post ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juli 2019
    mobsy, killerameise666, Etosch und 4 anderen gefällt das.
  2. Arouso

    Arouso Mitglied

    Mangels Servo konnte ich an der Stelle nicht großartig weiter machen :rolleyes:. Die Leitungen an Motor und Regler verlöte ich am Montag in der Arbeit, da habe ich die entsprechende Ausrüstung dazu.
    Heute habe ich nur noch kurz probiert, wie sich der Empfänger in der für ihn angedachten Box denn so macht.
    Und hier habe ich möglicherweise ein Problem: Sanwa sagt, der Empfänger soll so eingebaut werden, dass die integrierte Antenne oben ist. Das sieht dann ungefähr so aus:

    _1000257.JPG

    So bekomme ich aber den Deckel der Empfängerbox nicht mehr drauf :eek::confused:

    Ich sehe keine andere Möglichkeit: Der Empfänger muss liegend in die Box :(

    Habt ihr Erfahrung, wie sehr sich das auf die Reichweite auswirkt, wenn die Antenne nicht wie empfohlen ausgerichtet ist?

    VG
    Hermann

     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juli 2019
  3. Kasi-Hasi

    Kasi-Hasi Grashüpfer

    Der Wagen sieht echt schmuck aus :cool:
    Vorallem wirkt das alles ziemlich massiv.

    Das mit dem Empfänger sollte schon passen... solange du nicht Speedruns mit 1km Strecke machen willst. Bei meinen bisherigen "antennenlosen" Empfängern war das immer egal, wie die eingebaut wurden, ich hatte eher Empfangsprobleme mit den klassischen Empfängern. Ich hab aber auch keine Sanwa muss ich dazu sagen.
     
  4. bambam191279

    bambam191279 Mitglied

    Schöner Bericht und sehr schönes Car.
    Hat mich defintiv direkt an meine Teknos erinnert.....
    Warum nur:rolleyes:;)

    Aber sieht wirklich Top aus.
    Wobei ich das mit dem Sideguard schade finde.
    Vielleicht mal ne Info an RMV oder so zukommen lassen, dass man da was ändert, oder evtl. hast Du ein "Montagsauto" erwischt?
    Bei dem Preis sollte man nicht nacharbeiten müssen:rolleyes:

    LG
     
  5. Elektroman99

    Elektroman99 Autor

    Ich würde die Info mit den nicht passenden Schrauben an den Verkäufer, an 2Speed (Importeur) und direkt an Serpent kommunizieren.
    :thumbsup:

    Guter Bericht!
    :thumbsup::thumbsup:

    ...das Serpent gute,robuste (...hier werden nun automatisch 3 Absätze Lobhudeleien ausgeblendet... ;)) RC Modellbausätze anbietet ist einfach so...:)
     
  6. Etosch

    Etosch Mitglied

    Okay, der MT-e ist kein Bausatz - die Clipse daran sind ein echter Abtörner...
     
  7. Arouso

    Arouso Mitglied

    Langsam aber sicher kommen wir zum Endspurt. Zur Elektronik bin ich heute leider doch noch nicht gekommen,...aber dafür hab ich die Dämpfer zusammengebaut:

    _1000259.JPG

    Dazu zwei kurze Sätze:
    1. Wenn man die Dämpfer nach Anleitung zusammenbaut bleiben zwei O-Ringe und zwei Schrauben übrig o_O:

    _1000260.JPG

    Aber es gibt nur eine Stelle, wo die Schrauben hingehören können...und dank Internet und dem Forum hier, hab ich jetzt auch eine Ahnung, wofür sie gut sind ;)

    _1000261.JPG

    2. Die Federringe, um unten an den Dämpfern die O-Ringe/Dichtungen zu fixieren:
    DAS ist ja mal...ich muss es so deutlich sagen...ein Scheiß. Zum Einen bekommt man die Ringe nur ziemlich schwer rein, zum Anderen ist die Federwirkung der Ringe eher...naja. Sprich, wenn man sie mal hineingedrückt hat, gehen sie nicht so weit auseinander, wie sie vom Platz her eigentlich könnten. Bin gespannt, ob die zuverlässig da drin bleiben. Da wäre mir eine schraubbare Lösung wesentlich lieber gewesen.

    Nichts desto trotz: Der fertige Roller mit zwischenzeitlich auch montiertem Heckflügel:

    _1000264.JPG

    Nach der Montage der Reifen gab es einen kleinen Schreckmoment: Die Reifen schliffen an den Mudguards :eek:
    Aber nur, wenn die Dämpfer komplett ausgefedert sind. Und das lässt sich ja einstellen. Also doch kein Problem :)

    Elektronik folgt in Kürze. Karosserie dauert noch etwas länger, da brauche ich die Hilfe von @Kasi-Hasi ;),...sonst wird das nicht vorzeigbar :confused:;)


    Mini-Zwischenfazit:
    Bis auf die Ungenauigkeiten bei den Sideguards und den Federringen bei den Dämpfern ist das ein...richtig geiler Bausatz. Alles passt einwandfrei, ist praktisch spielfrei und macht einen sehr robusten Eindruck :thumbsup::thumbsup::thumbsup:
    Stand jetzt würde ich ihn auf jeden Fall wieder kaufen.
     
    Kasi-Hasi, MatzeBOH, rhylsadar und 7 anderen gefällt das.
  8. rhylsadar

    rhylsadar Mitglied

    wieviel % des neupreises darf man eigentlich einen threadersteller in rechnung stellen, wenn man durch so bauberichte derart angefixt wird, dass man fast zum kauf gezwungen wird? :D
     
    Alex_G., killerameise666 und tobi-KS gefällt das.
  9. dergrosseschelm

    dergrosseschelm Mitglied

    Cooler baubericht!
    Im Vergleich zum Mugen find ich hier echt geil das Aluminium bei den Radträgern vorne sowie hinten eingesetzt wird.

    Beim Mugen gibts das für hinten optional für einen nicht ganz so kleinen Obolus :)
    Echt schade mit den sideguards. Sowas hatte ich Nicht.

    Aber mich würde interessieren ob das Gewinde in den plastikteilen vorgeschnitten ist oder nicht.
    Ich hatte mir für mein kit extra Gewindeschneider dazugeordert, da es heißt wenn man in die blanken Löcher reinschraubt, man ungewollte Verspannungen im Plastik erzeugen kann. ( vor allem diffs und diffgehäuse)

    Und ich bin froh das ich die mudguards nicht extra ausschneiden musste. :)
    Bin gespannt ob die schnell verschleißen,
    Lexan ist da ja immerhin um einiges weicher als so gegossenes plastik.
    Das war bei der zweiten Karo dann schon nervig genug.

    Ich würde aber die mudguards nochmal Abcutten bevor die in die Felgen gehämmert werden nach nem Sprung z.b.
    Aber das siehst du ja bei der ersten Ausfahrt ob’s nötig sein ist.

    Auf jeden Fall nochmal. Echt schöner detaillierter baubericht wo auch ich bisschen vergleichen kann.
     
  10. Arouso

    Arouso Mitglied

    Das ist ein negativer Prozentsatz,...sprich, wenn du dir das Teil kaufst, musst du eine Gebühr an mich entrichten ;)

    Gewinde sind NICHT vorgeschnitten. Ich hatte bei den Serpent-Fahrern im Verein auch nachgefragt, ob ich vorschneiden soll. Einhellige Meinung: nein. Lieber beim ersten Reindrehen der Schrauben einen Tropfen Silikonöl auf das Gewinde der Schrauben geben. Hab ich dann so gemacht...und hat ganz gut funktioniert :)

    Die Mudguards,...hab ich ganz vergessen, sie bei meinen "Negativ-Punkten" aufzuzählen. Nicht nur das Ausschneiden nervt,...auch die Befestigung ist etwas...speziell. Es wird nämlich zur Befestigung der äußere Querlenker-Stift mitbenutzt. Das ist erst mal nicht schlimm,...doof ist aber, dass es beim Querlenker nur noch EIN weiteres Loch zur Befestigung gibt. Ich vermute mal, das macht es schwer, passende Mudguards von einem Drittanbieter zu finden :confused: Man könnte natürlich selbst ein weiteres Loch für ein Gewinde in die Querlenker bohren,...bin mir aber nicht sicher, ob ich das will. Kann nicht einschätzen, wie sehr das den Querlenker "schwächen" würde.
    Und ja, ich werde sie an der gefährdeten Stelle noch mal etwas zuschneiden,...auch wenn sie durch die Begrenzung des Ausfederweges nicht mehr an die Reifen kommen können. Aber sicher ist sicher ;)
     
    rhylsadar gefällt das.
  11. Kasi-Hasi

    Kasi-Hasi Grashüpfer

    Der gefällt mir richtig gut.

    Würde es dich stören, mal ne Rechnung aufzumachen, was der dich am Ende fahrfertig gekostet hat, also mit Elo usw.? Nicht auf den Cent runter, aber so im groben?
     
    Crazy virus 4.0 gefällt das.
  12. Arouso

    Arouso Mitglied

    Eieiei,...genau das wollte ich eigentlich vermeiden,...ich fürchte nämlich, dass ich einen Schock bekomme :eek:;)
    Aber gut, weil du es bist ;)...und irgendwie will ich's ja auch wissen :D


    Aaaalso:

    Kit inkl. Reifen: 559,-
    Sanwa Fernsteuerung MT-S inkl. RX-482: 165,-
    Xerun Plus Combo inkl. Programmierbox: 265,-
    Servo Team Corally 5226: 70,-
    2x Akku Gens Ace 6750mAh: 160,-
    ----------------------------------------------------------
    Summe: 1219,-

    Ach du Scheisse :eek::eek::eek: Schock ist da :eek::confused:

    Jetzt hör ich mal lieber auf, denn ich hab mir zusätzlich noch ein HOTA D6 Plus und diverses Werkzeug gegönnt :confused::confused::confused:
    Und für die Lackierung der Karo kommt auch noch was dazu :confused: Außerdem noch Vereinsbeitrag, DMC-Mitgliedschaft (ist bei unserem Verein wg. Haftpflichtversicherung Pflicht),...

    Wusste schon, wieso ich ursprünglich nicht zusammenrechnen wollte.
    Nur zum Vergleich: Mein ursprünglich geplantes Budget für einen ARR lag bei ca. 500,-. Da hab ich jetzt wohl meine ganz persönliche Gorch Fock ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juli 2019
  13. rhylsadar

    rhylsadar Mitglied

    ich würde es nicht tun. habe einfach freude an der karre! :thumbsup:

    die erbsenzählerei wird dir nur den spass etwas verderben. kohle ist weg und kommt nicht wieder. am besten nie wieder darüber nachdenken und freude am modell haben! :)

    ernst gemeinte empfehlung.
     
    Crazy virus 4.0 gefällt das.
  14. Arouso

    Arouso Mitglied

    Ja,...mein „Problem“ ist eben, dass ich von „Null“ anfangen musste. Sonst wär‘s ja gar nicht so schlimm geworden ;)
     
  15. rhylsadar

    rhylsadar Mitglied

    jetzt hast du es ja reineditiert.... sag nicht man hätte dich nicht gewarnt. :D
     
  16. killerameise666

    killerameise666 Mitglied

    ist jetzt aber wenig überraschend dass ein 1/8er Kit fahrfertig um 1000€ kostet..... ;) Akkus rechne ich bei sowas nicht mit.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juli 2019
    Etosch, rhylsadar und tobi-KS gefällt das.
  17. dergrosseschelm

    dergrosseschelm Mitglied

    Das lustige an der Rechnung ist doch wenn sich jemand z.b. Nen Arrma kauft, das er/sie sehr häufig fast das gleiche hinlegt.
    Funke schrott - also kauft er diese wie du nach
    Servo Mist - also kauft er das auch neu
    Max8 combo ist ja auch ein „muss“ zwar bissel billiger aber kostet trotzdem
    Akkus braucht der rtr Fahrer auch,
    evtl sogar 2x 3s oder mehr dann noch
    Skidplates etc.
    Und dann hast nen RTR und hast Genausoviel hingeblättert :)

    Evtl hilft das beim verschmerzen wenn du die Aufzählung ansiehst.
    Ich sehe das zumindest als eine lohnenswerte Investition. Auf beiden Seiten. Arr sowie rtr

    Das mit dem silikonöl kannte ich nicht ich hab mir nur Videos vor meinem Aufbau angeschaut wo Adam Drake (teamfahrer Mugen Seiko) erzählt wie er das Fahrzeug aufbaut.
    Da hab ich das dann stupide nachgemacht mit dem Gewinde vorschneiden.

    Auf jeden Fall schonmal viel viel Spaß mit dem kleinen wenns dann mal rausgeht.
     
    Sidewinder, killerameise666 und tobi-KS gefällt das.
  18. Kasi-Hasi

    Kasi-Hasi Grashüpfer

    naja das war jetzt etwas viel Milchmädchen mit dem Arrma, aber gut. Ging mir auch mehr nur um das reine Auto, also Kit, Elo und nötige Anbauteile. Funke und Akku gehören eigtl. nicht rein und schon sind wir unter 1000 Euro.

    Reifen waren ja bei und Karo kommt noch oben drauf,dann ist der fahrfertig. Und so rein von den Bildern und Null Ahnung von Strecke sieht die Kiste aus, als ob sie es auch wert ist.
     
  19. MatzeBOH

    MatzeBOH Mitglied

    Also wirklich ein sehr schöner Bericht, man sieht auch mal wieder das Wettbewerbsfahrzeuge stabil konstruiert und gut durchdacht sind, aber auch hier und da mal Schwachstellen / nervige Details haben können.

    Bezüglich des Arrma-Vergleichs: Ich habe ja beides, sowohl nen Arrma als auch nen Wettbewerber (Asso). Klar ist der Arrma nicht auf dem Level wie ein Wettbewerber, aber meinen (V2) konnte ich "out of the box" für knapp 500,- nagelneu OHNE Tuning fahren, nur Akkus brauchte man zwingend dazu - ist die Hälfte wie ein Wettbewerber. Ich glaube wenn man den Arrma dann auf Strecke fahren würde, bräuchte man auch keine Upgrades - er wäre nicht so gut wie der Wettbewerber, keine Frage, aber halten würde der Arrma schon. Der Wettbewerber hält noch mehr, auch keine Frage - irgendwoher kommt dann halt doch der Preis.. ;)

    Gruß, Matze
     
  20. killerameise666

    killerameise666 Mitglied

    Vor allem fährt der Wettbewerber viel präziser, in die Kurve, aus der Kurve raus...
     

Diese Seite empfehlen