Truggy Baubericht XRAY XT8e-2

Jache

Mitglied
Die Schnittkanten bzw. Kanten nach dem brechen vom Skalpell, wie glättet ihr die?
Also das Lexan mit der Scheere schneiden klappt das ja fast gar nicht, dafür ist das Lexan viel zu hart. Mit dem Skalpell ging es ganz gut, jedoch wenn man kurz absetzt und 0,2mm neben dran ansetzt und anschließend das überschüssige lexan abbricht/abzieht bleibt ab und an eine Mini Kante stehen bzw. Es ist nicht 100% gerade/glatt. Also habe ich die Kanten mit 120er Papier erstmal gerade geschliffen und dann mit 400er hinterher. Ich habe Papier bzw. mesh bis 10.000 hier liegen. Bis wieviel sollte ich schleifen?
 
Zuletzt bearbeitet:

TomTom191

Mitglied
Die Schnittkanten bzw. Kanten nach dem brechen vom Skalpell, wie glättet ihr die?
Also das Lexan mit der Scheere schneiden klappt das ja fast gar nicht, dafür ist das Lexan viel zu hart. Mit dem Skalpell ging es ganz gut, jedoch wenn man kurz absetzt und 0,2mm neben dran ansetzt und anschließend das überschüssige lexan abbricht/abzieht bleibt ab und an eine Mini Kante stehen bzw. Es ist nicht 100% gerade/glatt. Also habe ich die Kanten mit 120er Papier erstmal gerade geschliffen und dann mit 400er hinterher. Ich habe Papier bzw. mesh bis 10.000 hier liegen. Bis wieviel sollte ich schleifen?
Mach dir da nicht so einen Kopf.
Schleif nur so viel, das da keine Stufe mehr spürbar ist und fertig
 

Jache

Mitglied
Wo sprüht Ihr denn eure Karo an? Es steht ja drauf "Bei Zimmertemperatur", aber mal ehrlich, das Zeug stinkt doch abartig.... Draußen in einer Garage geht das nicht?
 
ja in der garage, wenn ich das im Haus mache, würde meine holde mich wahrscheinlich töten, vierteilen und köpfen, zeitgleich.

ich lagere die flaschen aber im haus, und vor dem lackieren stelle ich die noch in warmes wasser, das macht die tamiya lacke sprüfreudiger.
 

Jache

Mitglied
Genau das gleiche würde meine Holde auch mit mir machen...

Ok, dann mache ich es auch und er Garage und stelle sie vorher kurz in warmes Wasser - man lernt ja :)
 

TomTom191

Mitglied
Ist halt echt bescheiden, bei den derzeitigen Temperaturen lackieren zu müssen...
Selbst wenn man die Karo nach dem Sprühen zum trocknen rein holt, stinkt das noch erbärmlich...
 

Stealth

Mitglied
Geduld is der Schlüssel!
Ich lacke im heizungskeller... Meine Maus sagt nix, denn da hängt auch die nasse pferdedecke und die is nicht von mir!

Ich wärm farbe und karo mit einem Fön vor...
 

Jache

Mitglied
Lackierung ist gut geworden. Jedoch ärgere ich mich Gerade richtig. Beim ankleben in den kleinen Ecken war das Tape anscheinend nicht 100% fest an der Karo und somit ist etwas farbnebel drunter gekommen. Naja dann wird das meine Karo zum bashen. Habe die gleiche nochmal bestellt für das zu Hause zum anschauen :cool:

fotos kommen heute Abend. Anbei schon mal der seitliche angeklebte Bereich, der super geklappt hat, da es hier so gut wie keine Wölbungen gab.
A5D8ED48-2C34-4785-9091-D01EF2741898.jpeg612515A6-7D6D-46F7-976D-3C3D074994E6.jpeg
 

TomTom191

Mitglied
Mit den Ecken hab ich auch immer wieder zu kämpfen...
Ich mache es mittlerweile so, dass ich nach dem entfernen des Klebebands schaue, ob Farbe drunter gekommen ist und entferne diese dann vor dem aufbringen der nächsten Farbe
 
Top Bottom