1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Kandidat werden bei Die Modellbauer
    Information ausblenden

Short Course Arrma Mojave 6s

Dieses Thema im Forum "Short Course" wurde erstellt von Unwichtig, 4. November 2019.

  1. Unwichtig

    Unwichtig Mitglied

    Gross Vorstellen muss man ihn ja nicht mehr. Dafür geistert er ja schon oft auf YouTube rum.
    Aber ich wolte den Faden hier mal aufmachen um von meinen Erfahrungen, Umbauten, Änderungen und Zugaben berichten.

    Reifen:

    Optisch fand ich die Serienbereifung nicht so ansprechend. Ich montierte die Louise T Apollo. Sah geil aus aber. So stellte ich jetzt leider fest. Sind die Felgen zu breit und schleifen an den Querlenker beim einlenken. Leider.
    Kurz : Kauft keine Louise T Serie für den Mojave.

    Serienreifen wieder drauf.

    Funke:
    Hier tauschte ich die serien Spektrum gegen die Flysky NB4 Noble.

    Verbaute den Flysky Spannungssensor damit ich die Lipospannung an der Funke ablesen kann und setzte den Alarmwert der mich vor Unterspannung des Lipos zu schützen sollte.

    Temperaturüberwachung wird auch noch folgen.

    Parallel dazu ist noch nen Lipowarner im Auto instaliert.

    Fahrwerk:
    Hinten hab ich die Serienfedern 0,52N/cm auf die Tuningfedern von Arrma auf 0,87N/cm getauscht.

    Sonstiges:

    Die Kunststoffservohalterung gegen Alu getauscht.

    Die enge und eh nicht wirklich Wasserdichte Empfängerbox komplett rausgeschmissen.

    Bauartbedingt ist der Mojave eine wahre Dreck und Grass Sammelmaschine.
    Habe die bekannte Dirty Motors gedöns um die Wanne geklebt.

    Merkwürdiges:
    Was irgendwie auffällt ist der grosse Wendekreis bei Geschwindigkeit. Ok dachte ich, liegt am schwachen Servo oder Servosaver.
    Genauer geschaut und sie da. Der Servosaver macht schon unter etwas Last an den Reifen schon um 3 bis 4 mm auf. Und leider ist die Federkraft nicht nachstellbar. D.h. er macht unter 15kg auf.

    Ansonnsten ...nach dem 10ten 5000mah 6s Akku macht er noch immer Spass.

    Bilder gibts nach Anfrage und ihr könnt mich gern mit Fragen löchern.

    Das wars erstmal.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. November 2019
  2. UnknownUser69

    UnknownUser69 Mitglied

    Hier ist die Anfrage. Ich will was sehen :p
     
  3. Unwichtig

    Unwichtig Mitglied

    Bilder von Schleifspuren der Loiuse T. / Dreckschutz / Servohalter/ Auto / Servosaver bei Last und sonstiges in chaotischer Reihenfolge
     

    Anhänge:

    Rc-Pit187, MiraculixBCA, Optikks und 4 anderen gefällt das.
  4. Unwichtig

    Unwichtig Mitglied

    Bauartbedigt saugt er förmlich alles von den Vorderreifen in das Chassi.

    Die Kraton Schutzfänger passen an den Mojave und hab sie mit Schaumplatten vergrösert. So ist zumindestens mal nen Ansatz eines Radhauses zu erahnen.
     

    Anhänge:

  5. DFENCE

    DFENCE Mitglied

    Das wird nicht lange halten, nach 1-2 Akkus sind die platten abgerissen, Mit den 4mm Platten hab ich schonmal Mudguards gebaut für den Kraton, das hat eine fahrt gehalten :rolleyes: Ich hab noch bisl 3mm Schwarzes Dibond das hält ;-)
     
  6. stylopath

    stylopath Mitglied

    Warum ist denn die Karo so franzig ausgeschnitten/ausgebissen? ;)
     
  7. UnknownUser69

    UnknownUser69 Mitglied

    Stimmt....hast du da noch ne Schutzfolie drauf?! o_O
     
  8. DFENCE

    DFENCE Mitglied

    PowerTape, Karo von Innen verstärkt ;-)
     
    Rc-Pit187 gefällt das.

Diese Seite empfehlen