1/10 Alles rund um den Unimog

klaus52

Mitglied
Nun ein Kleiner Zwischenbericht zum Fortschritt, wie schon erwähnt gibt es nur einen kleinen Baubericht ,da gleiches Modell von Norbert schon ausführlich
dokumentiert wurde.
R0011196.JPG R0011197.JPG
einzig der Motor wurde durch einen 35T Motor ersetzt, und ein stärkerer Servo von Savöx SC- 0251MG. Kugellager alle Metall mit Gummidichtung. Hat sich schon früher bei mir in anderen Modellen
für Betrieb im Freien bewährt. Eigendlich wollte ich bei RC Cars nicht mehr so einsteigen, aber lasse nie den Enkel an den PC wenn gerade ein U_ MOG vorgestellt wird:cool:.

Gruß Klaus
 

BAXL

Moderator
Mitarbeiter
das Modell 406 oder das Format 1:1 ;) ?
Der Senior hat den 411, da muß ich mir noch Fotos besorgen oder selbst machen.

Bei Gelegenheit muß ich mal die Maße abnehmen
 

BAXL

Moderator
Mitarbeiter
Guck an rcmodelex hat sogar einen Unimog-Body im Programm 219$ für Hütte und Koffer
ist aber out of stock. Ich vermute der kauft bei den Kollegen aus dem Osten Deutschlands dt-c-rallye-racing.de zu.

 
Zuletzt bearbeitet:
T

Trail Daddy

Gast
Aber der Body ist super gemacht find ich. Darauf baut auch meine Zusammenstellung auf an der ich gerade sitze ;).
 

BAXL

Moderator
Mitarbeiter
Irgendwo habe ich einen Baubericht gesehen, der hat das Body sogar beim rcmodelex gekauft, der hat die Motorhaube aufgeschnitten und die Elektrik darunter leicht zugänglich verstaut. Fand ich ganz pfiffig. Allerdings hat der Kollege ein Axial SCX10 darunter.
 
T

Trail Daddy

Gast
Irgendwo habe ich einen Baubericht gesehen, der hat das Body sogar beim rcmodelex gekauft, der hat die Motorhaube aufgeschnitten und die Elektrik darunter leicht zugänglich verstaut. Fand ich ganz pfiffig. Allerdings hat der Kollege ein Axial SCX10 darunter.
Seite 1 Post 9 letztes Bild ist aber zu sehen das die Karo viel zu hoch über dem Chassis steht. Vergleich das mal mit dieser Skizze oben links. Ist das gleiche Problem wie mit dem MST und dem Getriebe. Der hat die Pritsche aus der Not heraus sehr hochgelegt.


DT-C bietet aber auch einen Innenausbausatz an.
 

mch136

Mitglied
Bei dem Expeditions Unimog von dt-c könnte ich echt schwach werden, aber nur mit dem einfachen Fahrerhaus.
Die DoKa wirkt irgendwie befremdlich, liegt aber wohl auch daran dass ich noch nie einen 1:1 Mog mit DoKa live gesehen habe.

@Trail Daddy:
Das Problem mit der höhergelegten Pritsche sollte beim SCX10 II Kit doch eigentlich kaum mehr auffallen ?
Und mit so einem Kofferaufbau kann man das auch sehr elegant umgehen.


Lieber Weihnachtsmann, dieses Jahr wünsche ich mir....
 

BAXL

Moderator
Mitarbeiter
Bei der Hütte stimmen die hinteren Türen nicht, im 1:1 Original gehen die an der B-Säule komplett gerade herunter, beim Frässatz sind die im oberen Bereich schräg, so wie es bei der A-Säule notwendig ist.
 
T

Trail Daddy

Gast
Das Problem mit der höhergelegten Pritsche sollte beim SCX10 II Kit doch eigentlich kaum mehr auffallen ?
Und mit so einem Kofferaufbau kann man das auch sehr elegant umgehen.
Das ist richtig in Bezug auf den Koffer, doch Baxl möchte eine Pritsche verbauen nach meinem Wissensstand, dafür ist das SCX ob 1 oder 2 nicht geeignet. Einfach weil Getriebe und Dämpferhalter schlichtweg zu hoch sind. Spriegel und Plane oder ähnliches kommen nicht in Frage, da die Pritsche offen bleiben soll.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

BAXL

Moderator
Mitarbeiter
Da haben wir gestern Abend noch im Chat drüber diskutiert. Ich müsste bei einer Pritsche, wenn ich sie offen ließe, u.U. eine Art Fakewerkzeugkiste über die Löcher basteln.
 

klaus52

Mitglied
Heute habe ich die Karo vorbereitet fürs lackieren. Viel Zeit fürs Abkleben gebraucht , aber die sauberen Übergänge sind der Lohn dafür.:)
R0011198.JPG R0011199.JPG R0011200.JPG

Die Farben werden Orange für Führerhaus, sowie Schwarz für untere Kante gewählt. Fenster in Rauchschwarz wie vorgegeben.

Gruß Klaus
 

BAXL

Moderator
Mitarbeiter
Bei der Hütte stimmen die hinteren Türen nicht, im 1:1 Original gehen die an der B-Säule komplett gerade herunter, beim Frässatz sind die im oberen Bereich schräg, so wie es bei der A-Säule notwendig ist.
Ich glaube ich muß bei den Fräskollegen in Gnoien abbitte leisten. Offensichtlich sindbei dem Unimog Doka-Typ, den die fräsen, die hinteren Türen tatsächlich im oberen Bereich der Scheibe schräg.

Siehe hier:

 

BAXL

Moderator
Mitarbeiter
Hier wäre mal ein Mog, der meinem ein klein wenig ähnlich sehen würde in Bezug auf Führerhaus und Pritsche. Man achte aber darauf, das bei dem Mog in dem Video eine Decke o.ä. auf der Pritsche liegt, da wird wohl ein Durchbruch versteckt. Ob meiner orange wird...? eher nicht :).

 
Top Bottom