Gefahren Akku über Krokoklemmen laden?

Danro

Mitglied
Ich habe mir eben einen neuen Akku gekauft ohne zu checken, dass mein Ladegerät keinen XT-90 Stecker hat. Kann ich, ausnahmsweise, das auf dem Bild gezeigte benutzen oder mache ich damit mehr kaputt als es hilft?
 

Anhänge

Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Danro

Mitglied
Aber prinzipiell geht das? Also vorausgesetzt ich sorge dafür, dass die Kontakte sich definitiv nicht in die Quere kommen? Zeit ist kein Problem, kann die Stromstärke schön dezent dosieren.
Das wäre auch nur heute weil ich morgen ne Runde drehen will. :)
 

Danro

Mitglied
Ich WILL das nicht. Aber ich MÜSSTE wenn ich morgen fahren will :)
Rein theoretisch kann ja nix schief gehen. Aber wie oft scheißt dir Praxis auf die Theorie :D
 

Danro

Mitglied
Also das darf man jetzt auch nicht falsch verstehen. Ich bin, weiß Gott, keiner der jeden scheiß macht und dabei noch auf jegliche Sicherheit pfeift.
Ich habe früher schon mit den abenteuerlichen Konstruktionen gearbeitet die auch alle immer funktionierten.
Das ist aber auch schon gut 20 Jahre her, die Technik "damals" erlaubte das aber. Wie es mit der heutigen Technik aussieht, speziell mit LiPos weiß ich allerdings nicht
 

Stefan D.

Mitglied
Mechaniker laden Autobatterien mit großen Krokoklemmen und bis zu 8A!
Es funktioniert aber nen LiPo würde ich so nicht laden!
Früher hat man an der Autobatterie die Akkus auch mal schnell geladen, mit Krokoklemmen. ;)
 

BAXL

Admin
Mitarbeiter
Guck Dir an wie dick die Kabel sind und wie gut die Kabelenden an den Krokoklemmen angeschlagen sind. Sieh Dir auch an, wie groß die Kontaktfläche von Klemme zu Stecker ist. Technisch, wie gesagt, geht es, wenn der Strom sehr klein ist. Unbeobachtet würde ich diese „Installation“ nicht lassen.
 
Top Bottom