Buggy Aircooleds Yokomo YZ-2 DTM3 - jetzt wirds ernst ;)

JonnyBravo

Mitglied
Sehr schöner Baubericht und tolles Auto.
Aktuell fahre ich noch den CaL2 und einen DT habe ich noch als Ersatzteilspender. Da ich aber hier nur Teppich als Untergrund habe, wird es bei mir wohl bald der CaL3.

Die Strecke sieht ja mal super spassig aus und so schön idyllisch! Wo ist das denn? Gibts dazu einen Verein? Könnte auch irgendwo im Garten sein :)
 

aircooled

Autor
Die letzten Monate war hier witterungsbedingt natürlich wenig los, aber der erste Rennen der Saison wurde auf den 11. April gesetzt, also gehen die Vorbereitungen schon mal los.

Da meine Spektrum DX4S nun schon ein paar Jahre auf dem Buckel hatte und sicherlich mit den günstigen Orange Empfängern nicht mehr 100%ig zeitgemäß war, hatte ich diese schon Anfang Januar verkauft. Ich wusste ja auch, dass ich Anfang Februar in Japan etwas neues holen kann.

Und klar, die günstigeren Preise in Japan bringen die aktuellen Flaggschiffe von Sanwa, Futaba oder Ko Propo in finanzielle Reichweite, aber 300 Euro für die EX-RR, bzw 450 für die M17 sind immer noch eine Menge Holz. Irgendwo hört der Spass auf.

Was ein Glück, dass einer der Shops die Sanwa M12S RS im Angebot hatte, 165 Euro inkl Empfänger lassen über das vergleichsweise hohe Gewicht und das nicht ganz taufrische Design hinwegsehen ;)



Das aktuell verbaute Savöx 1251 macht seinen Job sicher auch ganz gut, aber wenn man schon mal dabei ist, kann man da ja auch nachbessern. Also kommt hier demnächst ein Sanwa PGS-CL II zum Einsatz. Mit 0,8 sek und über 16kg Stellkraft macht das sicher eine gute Figur :) Preiswert war es auch noch.

 

aircooled

Autor
Wenn schon ein neuer Servo verbaut wird, dann sollte man auch eine kleine Schwäche des YZ-2 beseitigen. Leider entwickeln die Kunststoffteile der Lenkung schnell etwas Spiel, was auf Dauer natürlich wenig Spass macht.
Wie gut, dass Yokomo hier in Form neuer Aluteile nachgebessert, noch besser, wenn man diese auch gleich in Japan kaufen kann und so 30% günstiger dran kommt. Denn, die Teile kosten hier knapp 80 Euro, also 1/5 des Bausatzpreises :(

Und wenn ich hier noch einmal lese, dass 2WD einfacher aufgebaut sind als 4WD, dann schreie ich. Inzwischen sind die Dinger so komplex, dass die ganze Front demontiert werden muss .



Und wenn man schon am Schrauben ist, dann kann ich auch noch die etwas windigen Akkuhalter gegen etwas massives von THR austauschen. THR ist ein Kleinserienhersteller aus England, den ich über eine Vintage WhatsApp Gruppe kennengelernt hatte. Da gab es das Zeug zum guten Preis :)



Und heute Abend kommt dann wieder die Elektronik rein
 

aircooled

Autor
Der Monk in mir musste heute erst einmal die bei der Akkuhalterung mitgelieferten Schrauben tauschen. Auch Schrauben müssen farblich passend sein ;)



Dann wollte ich mal einen Blick ins Getriebe werfen



Ziemlich trocken, etwas dreckig, aber sonst alles im grünen Bereich, daher gab es nur einen Klecks Fett und gut war.



Dann wollte ich noch die hintere Spur und den Nachlauf etwas anpassen, geht ja recht schnell durch verdrehen der Einsätze. Rechts das Baukasten Setup, links neu. Die vorderen Einsätze wurden mittig gesetzt, so dass ich 1 Grad mehr Vorspur und 2 Grad mehr Nachlauf bekomme

 

Kasi-Hasi

Grashüpfer
Ich hab gerade bei den Einsätzen fürs Diff gerätselt... gibt es einen Grund, warum man das Diff *nicht* so tief wie möglich haben möchte? In welcher Konstellation sagt jemand "Der Schwerpunkt muss aber höher!" ?!
 

aircooled

Autor
Ich hab gerade bei den Einsätzen fürs Diff gerätselt... gibt es einen Grund, warum man das Diff *nicht* so tief wie möglich haben möchte? In welcher Konstellation sagt jemand "Der Schwerpunkt muss aber höher!" ?!
Darüber bin ich auch schon einmal gestolpert, allerdings nicht an einem Freitag Morgen um 9 Uhr ;) Und in dem Wust von Setup-Optionen wird die Höhe des Diffs sicherlich die letzte meiner Maßnahmen sein.
Aber wahrscheinlich will man auf sehr griffigen Strecken das Heck etwas "leichter" machen um Untersteuern zu reduzieren.
 

Hasi.9

Autor
Ich schätze auch, dass man damit den Kardan-Winkel beeinflusst, damit diese noch genug Spielraum haben bzw. der Winkel passt, wenn man das Fahrzeug so tief legt wie bei Teppich/Kunstrasen üblich.
 

aircooled

Autor
Ok, dann hier ein kleines Rätsel für euch:
Ich bleibe bei 2WD, will einen 6.1d, werde aber keinen Asso fahren. Also, über welchen Buggy werde ich hier ab Donnerstag berichten? ;)
 
Top Bottom