1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Kandidat werden bei Die Modellbauer
    Information ausblenden

Buggy 2x DT-03, Familyprojekt II

Dieses Thema im Forum "Buggy" wurde erstellt von Stodebegga, 6. Oktober 2019.

  1. Stodebegga

    Stodebegga Mitglied

    Moin zusammen,

    bei uns lief annähernd so wie im ähnlichen Thread: mit einem DT-03 haben mein Sohn und ich angefangen, es ist das Komplettset von Conrad geworden (der Blaue).

    Nach einigen Runden wollte Papa natürlich auch einen :cool:
    Habe mir den Bausatz nach Euren Tipps zusammengestellt, Vielen Dank hierfür nochmal :thumbsup:
    Es ist auf dem Bild der Weiße mit folgender Ausstattung:
    - Bausatz
    - Kugellagersatz
    - Brushless Combo Set "Thrust BL ECO"
    - LiPo 7,4V 5.400mAh 45C BRAINERGY
    - Yuki Karate Ladegerät
    - FS 2K Reflex Wheel PRO 3 2.4 GHz
    - Kyosho-Servo, der noch hier rumlag

    Das Teil ist echt mal schnell, hätte ich gar nicht erwartet :D
    Der Blaue von meinem Sohn schafft mit der Standardkonfiguration wohl so um die 25-30kmh, meiner liegt weit da drüber, eher 50kmh :eek:

    Das wurde dann auch gleich zum Problem, nachdem mir ein Bauzaunpoller direkt vors Auto sprang, aber dazu später :mad:

    upload_2019-10-6_14-55-57.jpeg
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 6. Oktober 2019
  2. Stodebegga

    Stodebegga Mitglied

    Bei meinem Sohn ist bisher wenig kaputt gegangen bis auf die Servosaver, die Originalen sind alle schon gebrochen, jetzt gibt es die Schwarzen, mal sehen ob die besser sind.

    Bei meinem ist beim Bauzaunkontakt die gesamte Vorderachse abgerissen, Schrauben sind aus dem Chassis gebrochen, Dämpferhalter unten gebrochen, Servosaver gebrochen :eek:
    Edit: Achsschenkel verbogen...

    Und das Ganze ist nach nichtmal 3min passiert
    upload_2019-10-6_15-42-22.jpeg
    upload_2019-10-6_15-43-0.jpeg
    Was würdet ihr jetzt machen? Versuchen das alles zu kleben?

    Die größeren Nachrüst-Bumper vorne/hinten eher aus Plastik oder Alu?
    Meinem Sohn hab ich die aus Plastik nachgerüstet, schleifen halt unten schnell ab.

    Halten Alu-Dämpfer mehr aus?

    Er ist halt echt blöd eingeschlagen, kann man damit die Festigkeit verbessern?
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Oktober 2019
  3. Stefan D.

    Stefan D. Mitglied

    Kleben hält nicht lange!
     
    Rc-Pit187 und Stodebegga gefällt das.
  4. froetz

    froetz Mitglied

    Neues Chassis kostet keine 25€.

    Bumper, wenn dann aus Kunststoff. Die dämpfen etwas und der Einschlag wird nicht direkt ins Chassis geleitet. Ist aber Glaubensfrage. Ich hab keinen zusätzlichen dran.
     
    Rc-Pit187 gefällt das.
  5. Cartman

    Cartman Mitglied

    Also wenn euer Ersatzteilverschleiß noch recht hoch ist, dann kann ich euch empfehlen einen weiteren Bausatz als Ersatzteilspender zu kaufen. Habe ich auch so gemacht und rentiert sich auf jeden Fall. Ist auf jeden Fall günstiger als die Ersatzteile einzeln bei jedem Crash zu kaufen.
     
  6. Stodebegga

    Stodebegga Mitglied

    Und was würdet ihr zu Alu-Dämpfern sagen?
    Halten die mehr aus? Die aus Plasik sind genau da gebrochen wo die hineingedrehte Kolbenstange aufhört.
     
  7. Cartman

    Cartman Mitglied

    Das würde ich als Pech verbuchen. Alu hält wahrscheinlich etwas mehr aus, aber wenn die kaputt gehen (und das würden sie bei so einem Crash wahrscheinlich auch), dann wird es teurer.
     
    Rc-Pit187, Stodebegga und froetz gefällt das.
  8. froetz

    froetz Mitglied

    Die Aluteile wären wahrscheinlich genau so hin. Die originalen sind eigentlich ganz ok.

    Evtl. solltest deinen erst mal über die Fernbedienung etwas drosseln.
     
    Rc-Pit187 und Stodebegga gefällt das.
  9. Stodebegga

    Stodebegga Mitglied

    Jo gerade gemerkt, hielt bis zum Zusammenbau
     
  10. Kasi-Hasi

    Kasi-Hasi Grashüpfer

    also die wannenteile kosten was bei 12 Euro, hab ich so im Kopf.

    Mit den ausgerissenen kannst nicht mehr viel machen ausser durchbohren und ne lange gewindestange mit Mutter und dicker scheibe.

    Der Alu-Bumper hilft etwas, aber verformt sich schnell, der POS-Bumper ist da schon besser.

    Tja und dann würd ich empfehlen, bau auch den Stock Motor wieder ein, fährst genauso schnell wie dein Sohn und du brauchst weniger Ersatzteile ;)
     
  11. gecko63

    gecko63 Mitglied

    Unbedingt die POS Bumper kaufen. Ich habe die bei beiden derzeit fahrenden Neos dran und die haben doch bisher zuverlässig jeden Schaden vom Wagen ferngehalten. So ein paar Rumser gab es mittlerweile auch bei meinen Jungs.

    Ach und übrigens: Willkommen im Club :thumbsup:
    Freue mich auf regen Austausch!
     
    Stodebegga gefällt das.
  12. Stodebegga

    Stodebegga Mitglied

    Danke schön :)

    So gerade mal eine Bestellung getätigt, weiterhin alles in Kunststoff, auch die größeren Bumper!
    Ich verbuch das auch einfach mal als Pech so wie hier schon gesagt, von 50 auf 0 in 2cm kann wohl kein Bauteil ab, egal ob Alu oder Plastik... War schon ein heftiger Einschlag :confused:

    Werd an der Funke wohl mal die Leistung etwas drosseln solange wir auf unserer schmalen Straße fahren.

    Mein Sohn wollte ne Rampe haben, tadaaa:
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 6. Oktober 2019
    Stefan D., Crazy virus 4.0 und gecko63 gefällt das.
  13. ElGrande85

    ElGrande85 Mitglied

    Also ich hab an meinem DT-03T nur sehr wenig Alu-Teile und der läuft und läuft.

    Der wird bei mir nicht geschont inkl. Rampensprünge und Back-Flips etc.

    Hab die POS-Bumper, Stahl-CVD's, Stahl-MZ, Alu-Servohalter, Alu-Lenkhebel und ein Alu-Servosafer
    Der Rest ist bis auf die Elektronik Stock.

    Bisherige Schäden nach 1 Jahr:
    Lenkhebel vorne Links (Metallpoller), Getriebegehäuse rechts (mit dem rechten Rad gegen einen PKW-Anhänger gefahren), Servosaver und die hintere Dämpferbrücke (lag daran, dass durch die großen Reifen das Chassis nicht mehr durchschlagen konnte. Habe ich geändert und nun halten auch die Plastik Dämpferbrücken). Also alles Schäden, die bei anderen Autos wahrscheinlich auch passiert wären.

    Mein Bruder fährt nen DT-03 Neo Fighter seit einem dreiviertel Jahr und hat noch gar keine Schäden.

    Ein Kumpel hat sich einen gebraucht gekauft, mit viel Alu-Tuning. Nach der ersten Bash-Session, war die vordere Alu-Dämpferbrücke sehr stark verbogen und dadurch andere Teile, wie auch die Alu-Dämpfer stark in Mitleidenschaft gezogen.

    Also ich finde man sollte sich gut überlegen ob und an welchen Stellen man Alu verbaut. Im 1:10er lohnt es sich imho nur an Stellen vor Präzision gefragt ist oder Spiel vermieden werden soll.
     
    gecko63 gefällt das.
  14. gecko63

    gecko63 Mitglied

    Das sehe ich genau so wie Du. Alu Querlenker finde ich erstens übertrieben und zweitens im Zweifel kein Stück besser, weil nicht flexibel.
    Dämpferbrücken und C-Hubs sehe ich in unserem Fall auch nicht gefährdet, da wir nicht mal größere Reifen fahren und das Auto eher zu leicht komplett durchschlägt.
    Ersetzt würden die Teile nur durch Alu, wenn die alten Kaputt gingen.
    Aber Alu Servohalter? Den finde ich ziemlich teuer mit 15EUR (In meinem Falle also 45EUR) Was genau soll der bringen? Verwinden kann der aus Plastik sich doch auch nicht wirklich, so fest wie der zwischen Rahmen und Servo verschraubt ist...
    Was genau macht der Aluhalter besser?

    Stahl CVDs habe ich schon im Auge, aber auch erst, wenn die Motorleistung bei uns gesteigert wird und die alten Abnutzungserscheinungen zeigen.
    Du meinst die hier oder?: Stahl CVD
    Braucht man bei den nicht zwingend auch die hier?: Stahl Abtriebe
    Und muss man dann nicht im Getriebe die entsprechenden Aufnahmen auch auf Stahl umstellen? Oder funktioniert das einwandfrei, wenn man das Originalgetriebe so belässt wie es ist?
     
  15. ElGrande85

    ElGrande85 Mitglied

    Ja genau diese CVDs meine ich. Die passen in die normalen Aufnahmen rein. Musste sonst nix umbauen dafür.
    Hatte zwar überlegt mir auch die Stahl Abtriebe zu gönnen, aber bis jetzt hab ich noch die originalen drinne.

    Den Servohalter hatte ich mir gekauft, weil sich der Plastikhalter verbogen hat, wenn ich gelenkt habe.
    Hab da ein 20kg Servo drinne.

    Am Getriebe habe ich bis auf das Stahl Motorritzel nichts geändert. Das hält super. Trotz großer Räder und nem 10.5T brushless.

    Bis jetzt hab ich Metall-Teile nur da eingesetzt, wo etwas kaputt ging und oder ich der Meinung war, dass Metall an der Stelle Sinn macht.
     
    gecko63 gefällt das.
  16. Stodebegga

    Stodebegga Mitglied

    Kann ich mit dem Stock-Motor eigentlich auch das größere Ritzel mit 19 Zähnen fahren oder ist die Belastung dann zu hoch?
    Mein Sohn möchte auch ein bisschen mehr Geschwindigkeit :rolleyes:
    Wie ist das bei euch mit den Servosavern?
    Die hellen Standard-Dinger sind alle schnell gebrochen, halten die Hi-Torque da besser oder sollte ich da auf Alu gehen?
    Dann sind wahrscheinlich die Stangen die nächste Schwachstelle :D
     
  17. ElGrande85

    ElGrande85 Mitglied

    Mein High-Torque Servo-Saver hat nicht lange gehalten.
    Der ist vorne an den Kugelköpfen gebrochen.
    Hab jetzt wieder den orignalen, aber mit Alu-Servohorn eingebaut. Der hält bis jetzt.
     
  18. gecko63

    gecko63 Mitglied

    Also meinen Jungs habe ich direkt das 19er Stahlritzel verbaut.
    Die Fahrzeit beträgt über eine Stunde. Weder Regler, noch Motor noch Akku wird dabei warm, der Motor vielleicht handwarm.
    Wohlgemerkt auf Straße und Sand. Auf Rasen wird der Motor dann mehr als handwarm bis hin zu leicht heiß. Abgeschaltet hat aber noch nie etwas.
    Also ja, Stockmotor und 19er Ritzel vertragen sich wunderbar.
    So sieht das dann aus:


    @ElGrande85
    Das mit dem Alu Servohorn auf dem Stock Saver verstehe ich nicht...
    Der Baukastensaver fliegt ja bei den Meisten raus, weil der zu wabbelig ist, sprich die Plastikfeder viel zu schnell öffnet und dadurch die Lenkung sehr schwammmig und nicht weil der sofort kaputt geht.
    Jetzt hast Du ein superstabiles Aluhorn auf einer viel zu weichen Plastikfeder oder wie? Passt das Aluhorn nicht bei dem HighTorque Saver?
     
    Stodebegga gefällt das.
  19. ElGrande85

    ElGrande85 Mitglied

    @ElGrande85
    Das mit dem Alu Servohorn auf dem Stock Saver verstehe ich nicht...
    Der Baukastensaver fliegt ja bei den Meisten raus, weil der zu wabbelig ist, sprich die Plastikfeder viel zu schnell öffnet und dadurch die Lenkung sehr schwammmig und nicht weil der sofort kaputt geht.
    Jetzt hast Du ein superstabiles Aluhorn auf einer viel zu weichen Plastikfeder oder wie? Passt das Aluhorn nicht bei dem HighTorque Saver?[/QUOTE]

    Ja genau. Das Alu-Horn auf dem Standard-Teil. Das passt nicht auf den High-Torque
     
  20. aircooled

    aircooled Autor

    Ob Serie, HiTorque oder Alu Horn, die Metallfedern bleiben gleich und die leiern aus. Dann lieber einen Kimbrough Servo Saver (Medium), der dürfte auf Dauer die beste Wahl sein
     

Diese Seite empfehlen