Rennbericht [28.-29.08.2021] 3ter Lauf Hessencup OR8 2021 ESV Blau Gold Bischofsheim e.V.


Once again racer time, life can begin again.
The magic 8275...


Ich stehe hinter dem Schutzgitter beim Marshal Posten (Strecken Posten) „3“ im Rhein-Main-Circuit des ESV Blau-Gold Bischofsheim 1958 e.V. Die kleinen RC Buggys fahren mit kreischenden Nitrotriebwerken an mir vorbei. Einige treffen die Ideallinie im Infield, einige eher die Curbs. Obwohl es ein Vorlauf ist, sieht man auch hier schon energische aber faire Kopf an Kopf Fights um die letzte Sekunde. Es ist spannend und ja, ich habe das vermisst!
Keine Ahnung warum mich das mit Zufriedenheit erfüllt, wenn ich den vorbei rasenden Buggys hinter herschaue, aber es ist einfach wunderbar. Wie ein Abhängiger wird mein Suchtbedarf befriedigt und überglücklich und hoch motiviert verlasse ich den Streckenposten... „Rennen ist Leben, der Rest Warten“, das ist es, was mir durch den Kopf schießt...


⚠❗❓⁉ Achtung⁉❓❗⚠
Dieses hier ist eine grob und stark zusammen gefasster Rennbericht.
Der volle Rennbericht - mehr Bericht, Links und Bilder - ist hier zu sehen:
▬▬▬ https://www.besidetherace.de/28-29-...ncup-or8-2021-esv-blau-gold-bischofsheim-e-v/ ▬▬▬
...und nur ein Klick weit weg!
:)


The magic 8275

8275 Stunden, also „achttausend zweihundert und fünfundsiebzig“ Stunden oder eben 344,79 Tage bin ich kein einziges Rennen, Training oder Motor Testfahrt fahren gewesen. Erwartet hatte ich das bei meinem letzten RC Rennen auf der Longfield Speedranch nicht. Die Realität hat uns dann gelehrt, dass es ganz schnell anders kommen kann.
8275 Stunden kein mit Mitfieber, keine Rennbegeisterung und kein Fahrerlager Schnack.
Aus diesem Grund der Begriff in der Einführung, die magischen „8275“!


Wildes Fahrerlager

Dadurch das viele Sportkreisgruppen nicht das Glück haben, das Ihre Cups weiterlaufen, sind viele RC Fahrer nach Bischofsheim gekommen. Berkan & Burak Killic, Aron Rönick, Kim Einert oder Aron Weitz und viele mehr. Hoffen wir das diese verrückte Zeit endet und wieder viele Vereine Ihre Strecken den Cups zur Verfügung stellen – können - und in jeder Sportkreisgruppe des DMC’s Rennsport im kleinen Maßstab betrieben wird.


Ohne Liebe

Es ist spät, die Zeit am Freitagabend vor dem Rennen. Ein kurzer Blick ins Regal, dort sehe ich meine alten Karosserien, die ich nicht mehr verenden kann. Ich schaue auf die zwei Spraydosen Tamiya Karosserie Lack und schaue noch einmal nervös auf die Uhr. Schnell ein grobes Muster mit Rot vor gesprüht, dann mit weiß die Hintergrundfarbe.
"Was ist denn das für eine ‚ohne Liebe‘ gefertigte Karosserie?" rief Sascha neben mir auf dem Fahrerstand.
"Das ist meine, das ist meine Trainings Karosserie, ich hatte sonst nichts anderes mehr und ich musste sie gestern wirklich schnell machen!" gestehe ich.


Eigener Verlauf

Mit etwas Schlaf, 2 Tassen Kaffee und einer deutlich höheren Konzentration packte ich die RC Sachen und belud das reale Kfz. 1 ¾ Stunden Anreise nach Bischofsheim standen nun an.
Um 7:40 Uhr rollte ich auf den Parkplatz und das Fahrerlager war bereits gut gefüllt.
Den ersten Trainingslauf ließ ich ausfallen, das lag am Regen und an dem Zustand das die Lehmstrecke gut „weich“ war.
Beim 2te Trainingslauf hatte ich nach ½ Runden einen selbst verschuldeten Defekt im Antriebsstrang.
Beim dritten und letzten Trainingslauf hatte ich einen losen Dämpfer hinten rechts.
Der erste Vorlauf konnte ich durchfahren, machte aber zu viele Flüchtigkeitsfehler.
Beim zweiten und dritten Vorlauf konnte ich mich steigern und doch noch den Platz in der Rangliste halten.
Am nächsten Moren Regnete es und um 9 Uhr war Fahrerbesprechung. Ich montierte meinen Regenmotor, um auch bei einem Regenstart punkten zu können. Doch um 10 Uhr wurde das Rennen abgebrochen.


Energie

Bei den früher von mir genutzten Motoren musste ich vor bestimmten Sprüngen immer „Anlauf“ nehmen, und es war sicherer ohne Anlauf lieber nicht zu springen. Mit dem jetzigen Motor war das etwas anders, ich konnte mich auch knapp vor dem Hindernis entscheiden... springe ich oder rolle ich drüber. Finger durchziehen und „Energie“ war da.


Licht ins Dunkel

Dann geht es los, Jugendlauf, Nitro-Verbrenner Buggys und Elo Buggy gemischt. Die ganze Szene wird durch die Strahler am Fahrerstand erhellt, da es bereits dämmert.
Einige Jugendliche stechen mit einem guten, kontrollierten Fahrstyle hervor. Natürlich sind grobe Unterschiede in den Fähigkeiten zu erkennen und das ist ja auch gut so, denn die Jugend sind die Fahrer von morgen. 10 Jugendliche kämpfen um Ihre Platzierung und es ist einfach phantastisch anzusehen


⚠❗❓⁉ Achtung⁉❓❗⚠
Dieses hier ist eine grob und stark zusammen gefasster Rennbericht.
Der volle Rennbericht - mehr Bericht, Links und Bilder - ist hier zu sehen:
▬▬▬ https://www.besidetherace.de/28-29-...ncup-or8-2021-esv-blau-gold-bischofsheim-e-v/ ▬▬▬
...und nur ein Klick weit weg!



Einsame Entscheidung

Unter dem Fahrerstand liegen direkt die Pavillons des Fahrerlagers, ca. 65 Fahrer warten auf eine Entscheidung, ob man kurze Zeit später zum ersten Finallauf starten wird oder nicht.
Die Rennleitung ruft die Sportkommissare und die Vereinsvertretung zu sich. Natürlich kann man im nassen RC Rennen fahren, aber geht doch irgendwie auf's Material.

Doch auch für diesen Mut solche Entscheidungen zu treffen ein großes Lob an alle Beteiligten. Und jede Entscheidung hat Ihre Kritiker, doch die, die diese Entscheidung treffen müssen, sind meist allein. Danke für diesen Mut dieses zu tun.
Denn am Real Life in der F1 in Spa hat man es gesehen, ein Rennabbruch ist ab und an besser als das zwanghafte Festhalten an Hoffnungen und ggf. auftauchenden Möglichkeiten.


Das ist nicht meine Welt…

...sagt der Mann in roter Latzhose und schaut auf den Buggy des Sohns vor sich auf dem Schraubertuch. Gemeint war, dass nach jedem RC Rennwochenende Unmengen an Rennberichten im „Gesichtsbuch“ erscheinen. Dann dreht er den Kopf erneut zu mir und setzt nach: „...aber ich weiß, dass es heute ohne nicht mehr geht!“.
Es gibt gute, schlechte, ehrliche, unehrliche, dem Sponsor gefallende, dem Publikum gefallende, den zu kurzen und den zu langen Rennbericht. Aber jeder, jeder einzelne Rennbericht ist eben ein Schritt mehr an die Öffentlichkeit.


Was man nicht sieht

Die Streckenvorbereitung, die Streckenanpassungen in Zeiten der Lockdownphasen, die liebe in die Feinheiten der Strecke, die Vororganisation eines solchen Renn-Events, die Herausforderung der Hygienevorschriften der Behörde und die Koordination der verschiedenen Helfer und Mitwirklenden.
„Danke“, denn ohne Euch wäre ein solches Event nicht möglich.


Der Verein

Der ESV Blau-Gold Bischofsheim 1958 e.V. ist im Grunde ein „Eisenbahnmodellbau“ Verein. Die Abteilung Automodellsport-Offroad wurde 2005 durch 15 Gründungsmitglieder und deren finanziellen Einlagen ins Leben gerufen.
Der Verein bietet Gastfahrertage mit und ohne Camping an und hat eigentlich ein „Rund um Glücklich“ Service. Er liegt im Nahbereich bei Bischofsheim und dort im Industriegebiet.


Links:


⚠❗❓⁉ Achtung⁉❓❗⚠
Dieses hier ist eine grob und stark zusammen gefasster Rennbericht.
Der volle Rennbericht - mehr Bericht, Links und Bilder - ist hier zu sehen:
▬▬▬ https://www.besidetherace.de/28-29-...ncup-or8-2021-esv-blau-gold-bischofsheim-e-v/ ▬▬▬
...und nur ein Klick weit weg!



▬▬ Das kannst Du auch... ▬▬

Die Leser die ein wenig mit gelesen haben und Interesse nach mehr verspürt haben und sich fragen: „Könnte ich da nicht auch teilnehmen?“

Ja DU kannst!


Eine Rennteilnahme ist so einfach, alles was Dich ggf. an der Teilnahme hindert sind Vorurteile, falsche Ängste und das bisschen fehlender Mut einmal etwas Neues zu probieren! Es ist viel leichter als man selber denkt, einmal Blut geleckt und man ist dem Rennzirkus verfallen. Wer auch nur den Hauch eines Interesses verspürt, sollte einmal diesen Forenthread lesen, denn die eigene Teilnahme ist viel leichter als gedacht – wirklich - : https://www.besidetherace.de/rennteilnahme-ist-einfach/

„Beside the Race“ -> Erste Schritte im RC Rennsport http://bit.ly/2w3XAab

Beside the Race Blog -> https://www.besidetherace.de

.
#besidetherace
 
Top Bottom