Motorrad 1/5 Motorrad von X-Rider Scorpio Team Edition

Zelle

Mitglied
Ich habe mir in der Bucht mal verschiedene Federn bestellt um mal ausgiebig mit dem Lenkungsdämpfer-Setup zu spielen.
Da der Dämpfer mit Öl befüllt ist und die Federn im Dämpfer sind, müßte ich den Dämpfer bei jeder Änderung neu befüllen.
Also habe ich jetzt mal meinen Ersatz-Dämpfer ausschließlich mit Öl und den anderen nur mit Federn bestückt, so kann ich am Federn-Setup arbeiten ohne das ich mit Öl rummache.
Scorpio-Lenkung.jpg
Original sind nur zwei Federn im Dämpfer die einen Durchmesser von 9mm und eine Länge von 17mm haben, heißt die federn sind jeweils um ca. 5mm vorgespannt.
Ich will das ganze "progressiv" machen. Ich habe 12mm je Feder im Dämpfer Platz, die kleinen Federn sind 15mm lang, die Großen nur 10mm.
Grund ist:
weiche Federn -> träge Lenkung, kleiner Kurvenradius
harte Federn -> agile Lenkung, großer Kurvenradius

Die kleinen Federn sollen helfen den Kurvenradius zu verkleinern bis dann die Großen dazukommen und die Lenkung agiler wird.
Scorpio-Lenkungsdämpfer_2.JPG
Scorpio-Lenkungsdämpfer_1.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:

Joungmerlin

Mitglied
Zwischen die Federn solltest du noch irgendwas zwischenmachen, z.B. nen Minidämpersocken oder sowas in der Art, damit die Federn sich nicht ineinander verhaken können.
 

Zelle

Mitglied
Heute zu Gast beim MCC Fellbach, altes Gröschl-Gelände, mit zwei weiteren Bikern gewesen Um die geänderte Anlenkung der Scorpio zu testen.
Mit dem Hydraulik-Dämpfer am Servo war die Lenkung viel zu aggressiv, im anderen Dämpfer hatte ich bei den großen Federn 0,4mm (L=15mm) und die kleinen mit 0,5mm (L=10mm) Draht drin.
Also Hydraulik-Dämpfer mal raus, ich war sehr überrascht das beim beschleunigen das Vorderrad nicht zu flattern begann, dafür fühlte sich das Ganze sehr schwammig an. Kurvernradius wäre ok gewesen. Gut, mal eine härtere große Feder 0,6mm eingebaut, besser aber immer noch nicht das was ich mir vorgestellt habe. Darum habe ich das ganze nochmal auf nur eine Ferder mit 0,8mm zurück gebaut und das Bike lief fast wieder wie gewünscht, der Kurvenradius war gerade noch ok.
Also nochmals mit Doppelfeder probieren, nochmals große Feder 0,6mm, kleine 0,5mm, shit, ist einfach schwammig, Kurvenradius ok. Dann mal die Dämpfer-Position an der Gabelbrücken geändert und siehe da, geht doch. Der kleine Weg bis die zweite Feder zum Einsatz kommt fühlt sich etwas ungewohnt an aber mit der geänderten Dämpferposition ist es ok.
Jetzt muß ich mal schauen ob ich den Hydraulik-Dämpfer irgend wie am Chassis fest bekomme, um weiterhin mit den Federn spielen zu können.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top Bottom