1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Kandidat werden bei Die Modellbauer
    Information ausblenden

Kaufberatung 1:10 Onroad Elektro für Parkplatz und Schotterstrecken

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung [Fahrzeugmodelle]" wurde erstellt von nicobellic01, 5. Oktober 2019.

  1. nicobellic01

    nicobellic01 Mitglied

    Hallo,

    ich habe mir mal ein paar konkrete Gedanken zu einer Neuanschaffung gemacht und würde gerne mal eure Meinung hören und ob es aus eurer Sicht noch gute Alternativen gibt.

    Zur Zeit fahre ich ein Tamiya TT-01 mit dem ich soweit auch ganz zufrieden bin. Das übliche Tuning ist verbaut, das typische Spiel aus der Lenkung nahezu komplett behoben und mit der verbauten Brushless Kombi geht der schon ganz gut. Auch die Funke wurde vor ein paar Tagen durch eine Sanwa MT44 ersetzt. Nur kommt das TT-01 langsam in die Jahre, was man merkt wenn man mal etwas lösen muss für eine Reparatur. Nahezu alle Gewinde sind durch.

    Ich denke ich bin deshalb nun an dem Punkt an dem ich auf etwas "höherwertiges" umsteigen würde. Preislich habe ich nur für das Chassis an ca. 200,- gedacht. Den Rest würde ich übernehmen.

    Ein großes Problem beim TT-01 war immer, dass schnell mal das Heck rum kommt. Ich denke, dass das an den dreckigen Parkplätzen und den Slicks liegt. Ich fahre die LRP VTEC Asphalt. Die sind auch die ersten Runden immer Top, sobald der erste Staub ansetzt helfen aber auch die nicht mehr. Deswegen sollen aufjedenfall bald vergleichbare Profilreifen kommen (Gibt es da eventuell Empfehlungen?). Mein Gedanke war, dass in dem Zusammenhang auch mehr Federweg die Traktion erhöhen könnte. Das würde auch Problemen bei Bodenwellen entgegenwirken, das TT-01 ist da nämlich eher nen Brett trotz weicher Öldruckdämpfer und hebt dann schnell mal ab. Deshalb fiel mir das Tamiya XV-01 ins Auge. Das hat ja vorallem mehr Federweg im Vergleich zum TT-01. Nur das TT-01 umbauen wollte ich nicht mehr, da es wie gesagt schon etwas in die Jahre gekommen ist.

    Vom XV-01 gibt es ja die Pro Variante, allerdings ohne die für mich interessanten Staub- und Schmutzabdeckungen, welche man aber für wenig Geld nachkaufen kann.

    https://www.modellbau-berlinski.de/...01-pro-1_10-4wd-on-road-und-drift-chassis-kit

    Mir stellt sich jetzt die Frage, ob dieses den gleichen Federweg zur Verfügung hat wie das "normale" XV-01 oder ob ich damit im Endeffekt wieder nahe am TT-01 bin. Das normale XV-01 habe ich mal live gesehen und war begeistert vom Fahrwerk. Man sieht dem Modell an, dass es einfach mehr Potential hat einen schlechten Platz auszugleichen.

    Oder gibt es noch ernsthafte Alternativen? Es soll definitv ein 1:10 Onroader bleiben, sprich nur ein Upgrade zum TT-01 Chassis mit den Anforderungen, dass es auch auf verschmutzten und unebenen Strecken seine Traktion behält und dort hinfährt wo es hin soll. Ein Offroader soll es nicht werden (Ist aber auch noch geplant, dann aber nächstest Jahr als 1:8).

    Lg David
     
  2. 114SLi

    114SLi Mitglied

    Deine Vermutung ist richtig, das XV-01 Pro aus deinem Link ist laut den Bildern die Tourenwagenversion vom XV-01, offiziell heißt es auch XV-01TC Pro, wobei TC für Touring Car also Tourenwagen steht. Das XV-01TC Pro ist ein normales XV-01 mit Schwingen vom Tourenwagen und demnach weniger Federweg. Du bräuchtest hier also nicht nur die Abdeckungen sondern auch die Schwingen vom normalen XV-01 um aus dem Auto ein richtiges Rallye-Auto zu machen, evtl. auch noch längere Dämpfer und andere Dämpferbrücken. Dürfte ein teurer Spaß werden.

    Evtl. reicht es aber auch schon aus, die Schwingen etwas zu modifizieren um mehr Federweg zu bekommen, beim TT-02S funktioniert das wohl (siehe auch diesen Thread von Hanseat85 - TT-02S RA EVo1), und das hat vergleichbare wenn nicht sogar die gleichen Schwingen. Wäre auf jeden Fall deutlich günstiger, der Schwingensatz vom XV-01 kostet locker 30 Euro. Oder du baust das TT-02S RA EVO1 nach, da ist die Basis schon günstiger und wegen Kardanantrieb auch unempfindlicher gegenüber Dreck.
     
    nicobellic01 gefällt das.
  3. nicobellic01

    nicobellic01 Mitglied

    Schade, wäre der Federweg gleich, wäre das Set ne schöne Möglichkeit gewesen günstig nen vorgetuntes XV-01 zu bauen. Aber der Federweg ist mir schon wichtig, ich will, dass sich das ganze schon deutlich vom TT-01 abhebt. Das TT-01 werde ich ja auch sehr wahrscheinlich behalten, als Ersatzfahrzeug
     
  4. Hanseat85

    Hanseat85 Mitglied

    Die Schwingen vom TC sind anders als die vom normalen XV-01, wie 114SLi schon sagte. Entweder einen Rallye XV-01 finden (wird mit der Subaru Impreza und XV sowie Lancia Delta HF Karosserie angeboten) oder den XV-01 TC die normalen Schwingen verpassen.
    Ein TT-02 S geht relativ einfach auf mehr Bodenfreiheit, man muss nur vorn die Schwingen und C-Hubs etwas mit dem Dremel oder einer Schlüsselfeile bearbeiten, denn noch die langen Rodends an die Dämpfer und vorne CVD Kardans. So sind schnell 25mm Bodenfreiheit drin und der TT-02 ist im Gegensatz zum XV-01 nicht so kopflastig.
     
    nicobellic01 gefällt das.
  5. nicobellic01

    nicobellic01 Mitglied

    So ganz bin ich von der Idee mit dem TT-02 nicht überzeugt. Denke, der Unterschied zu meinem TT-01 wird sich in Grenzen halten und preislich wäre ich dann sehr nah am XV-01. Ich denke es würde dann doch eher der normale XV-01 werden. Den verstärkten Riemen kann ich mir ja direkt mitbestellen. Der Rest lässt sich ja entweder nachträglich leicht tauschen oder ist eh eher Optik. Fertige Alternativen gibts aber wohl nicht oder übersehe ich was? Habe das Gefühl mittlerweile besteht der Markt zu 99% aus Drift-Chassis mit wenigen Milimetern Bodenfreiheit. Damit kann man definitiv nicht im freien fahren.
     
  6. Heimraser

    Heimraser Mitglied

    Sorry, habe den Beitrag erst jetzt gelesen.
    Ich bin begeisterter XV-01 Fahrer und kann bestätigen, dass das XV-01 mit den Mitteln, die im Bausatz vorhanden sind, auf eine höher Bodenfreiheit umzubauen geht.
    Im Standard-XV-01 Bausatz, den es z.B. Mit der Subaru WRX oder Lancia Delta Karosserie gibt, liegen unterschiedlich lange Pfannen bei für die Stoßdämpfer. Wenn man die langen einbaut, hat der Wagen definitiv mehr Bodenfreiheit.
    Auch gibt es vom XV-01 die „Long Damper“ Variante mit anderen Dämpferbrücken.

    Schau mal durch meine Beiträge. Ich habe immer wieder mal etwas zum XV-01 geschrieben. Und ich fahre mit dem Gerät durch teilweise übelstes Gelände. Es funktioniert relativ gut. Die Leute, mit denen ich mich als zum Fahren treffe, sind immer wieder überrascht, wo ich mit dem Ding überall durch komme. ;)

    Aber Du musst aufpassen, dass Du nicht das von 114SLi erwähnte Tourenwagen-Chassis erwischst.
    Das Angebot vom Berlinksi ist etwas verwirrend. Es gibt nämlich ein „XV-01 Pro“ Chassis und ein „XV-01TC Pro“. Das „TC“ ist das Tourenwagen-Chassis. Beim Angebot vom Berlinski steht „XV-01 Pro“, aber abgebildet ist das „TC Pro“. Das würde ich für Deine geschilderten Zwecke nicht nehmen. Aber das „normale“ Pro-Chassis kannst Du kaufen. Das ist einfach das Standard XV-01 mit ein paar mehr Tuningteilen. Das „Long Damper Spec“ kannst Du auch kaufen, oder sogar das XV-01T mit der Asterion-Karo. Da sind allerdings auch größere Reifen dabei.
    Es gibt hier einen Thread, in dem die ganzen Tamiya-Chassis beschrieben werden. Da werden auch die unterschiedlichen XV-01 Chassis beschrieben.

    Wie gesagt, ich kann es Dir empfehlen. Ich habe neben zwei TT-01E auch einen XV-01. Mit dem fahre ich ehrlich gesagt am liebsten, weil ich mit dem so ziemlich jeden Feldweg fahren kann. Ich habe auch diverse Videoclips schon gemacht wo man sieht was geht. Schau einfach mal in mein Profil rein und durchforste meine Beiträge.

    Gruß,
    Steffen
     
    MatzeBOH und nicobellic01 gefällt das.
  7. Stefan D.

    Stefan D. Mitglied

    Alt aber immer noch gut und mehr Bodenfreiheit hat auch das TL-01 Chassis von Tamiya. ;)
     
  8. nicobellic01

    nicobellic01 Mitglied

    Das TL-01 Chassis hatte ich vor meinem TT-01 :D Wurde damals gegen das TT-01 getauscht, da das scheinbar nen Montagsauto war. Mit dem TT-01 war ich seitdem immer zufrieden, bis auf, dass es mehr Federweg vertragen könnte. Jetzt bei der "Chassiserneuerung" achte ich deshalb quf diesen Punkt. Und da scheint das XV-01 ja aufjedenfall nicht völlig falsch, wenn mir bis jetzt noch keiner davon abgeratrn hat :D
     
    Stefan D. gefällt das.
  9. Stefan D.

    Stefan D. Mitglied

    Wenn du mit TL und TT zufrieden warst, bist du das mit dem XV bestimmt auch! :D
     
    nicobellic01 gefällt das.
  10. nicobellic01

    nicobellic01 Mitglied

    Ich habe mich mal etwas durchgeguckt und kann bestätigen was du sagst mit den Varianten. Dann fällt für mich die Pro Variante (XV-01 TC Pro) von Berlinski raus. Ich will aufjedenfall die vollen Vorteile vom XV-01 in Bezug auf Rallytauglichkeit.

    D.h ich kaufe entweder das XV-01, das XV-01 Pro (also das gleiche mit Tuningteilen UND dem langen Federweg sowie Staubschutz) oder das XV-01 Long Damper Spec (also das normale mit besonders viel Federweg, was aber nicht mehr nötig ist, da das normale schon genug hat)

    Das XV-01 T Asterion Kit kommt für mich nicht in Frage. Finde den Truck absolut hässlich, vorallem mit den billig wirkenden Rädern und dem "Bullenfänger". Mag sein, dass der genauso gut fährt wie der normale, aber das wirkt für mich trotzdem eher wie Spielzeug.

    Ich schaue also erstmal ob ich das XV-01 Pro vielleicht im Ausland finde. Oder zumindest noch ne Bauanleitung zum Vergleich mit dem normalen. Dann kann ich die unterschiede vll sofort nachrüsten.
     

Diese Seite empfehlen