1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

RC-Modelle allgemein

RC-Modelle allgemein

Hier finden sich Themen (FAQ), die alle RC-Modellbaubereiche betreffen

RTF, RTR, BNF, ARF, ARTF usw. Ausstattungsvarianten bei RC-Modellen

Die Zeiten, als man gezwungenermaßen sein RC-Modell selbst aus einzelnen Komponenten zusammenstellen mußte, ist lange vorbei. Es gibt eine Fülle von Modellen, die bereits komplett mit allem Zubehör geliefert werden und man braucht (theoretisch) nur noch die Verpackung öffnen, Modell rausnehmen und loslegen. Es gibt aber auch Auslieferungsvarianten, bei denen verschiedene Teile noch nachträglich erworben/eingebaut werden müssen, bzw. schon/evtl. von anderen Modellen vorhanden sind.

Leider verwenden die Hersteller für diese Auslieferungsvarianten Abkürzungen, die je nach Hersteller auch noch unterschiedlich interpretiert wird, d.h., dass der Lieferumfang u.U. deutlich von dem abweicht, was man als Kunde, anhand der Abkürzung, erwartet.

RTF / RTR

RTF ist das Kürzel für "Ready To Fly" und findet bei den Flugmodellen Verwendung. Wörtlich übersetzt heißt das fertig zum Fliegen und erweckt den Eindruck, man könne das Modell direkt auspacken, den Akku laden und in das Modell einlegen und sofort losfliegen. Das ist leider nicht ganz so. RTF bedeutet eigentlich nur, dass alles im Lieferumfang des RC-Modells enthalten ist, um damit fliegen zu können. Es ist in der Regel immer notwendig, das Modell einer Kontrolle zu unterziehen, ob alles richtig montiert wurde, alle Schrauben fest sitzen, elektrische Verbindungen korrekt und Steuergestänge leichtgängig sind. Je nach Modell muß man noch Anbauteile selbst anbringen wie z.B. ein Lande-/ Fahrgestell, die Flügel bei einem Flugzeug oder die Rotorblätter bei einem RC-Hubschrauber.

RTR ist das Kürzel für "Ready To Rumble" und bedeutet im Wesentlichen dasselbe wie RTF und kann auch bei "nicht flugfähigen" RC-Modellen Verwendung finden.

BNF

BNF steht für "Bind aNd Fly" und wird hauptsächlich von Horizon Hobby verwendet. BNF-Modelle werden fast so wie RTF-Modelle ausgeliefert, aber ohne Fernsteuerung (Sender). Ein Empfänger ist bereits im Modell verbaut und muß an einen vorhandenen Spektrumsender gebunden werden. Das spart natürlich Geld und man hat nicht für jedes Modell einen eigenen Sender in der Ecke liegen. Je nach Modell, muß am Sender ein neuer Modellspeicher angelegt und modellspezifische Einstellungen vorgenommen werden. Wer einen der größeren Spektrumsender besitzt, kann auf bereits vorgefertigte, herunterladbare Einstelldateien zurückgreifen. Dort wo das nicht geht, hat Horizon für unterschiedliche Sender Einstelldaten in den Bedienungsanleitungen oder als Anleitung auf der Homepage. Selbstverständlich ist auch bei fertig montierten BNF-Modellen eine Kontrolle der Mechanik und Elektrik notwendig.

Außer bei Horizon Hobby kann man auch für Graupner, Multiplex und Futaba "BNF-Modelle" bekommen. Wichtig ist aber immer, dass der bereits vorhandene Sender in der Lage ist, das gewünschte Modell zu bedienen. Es nützt nichts, wenn man eine 4-kanal Sender besitzt und einen Hubschrauber steuern will, der mindestens 5 Kanäle benötigt. Es ist auch möglich, dass zum Fernsteuern ein so genannter Computersender von Nöten ist, der das Mischen von Fernsteuerkanälen erlaubt.

ARF / ARTF

ARF bzw. ARTF bedeutet "Almost Ready to Fly" und zeigt an, dass noch einige Komponenten nachträglich eingebaut werden müssen, oder dass z.B. die Fernsteuerung oder Akkus und Ladegerät fehlt. Bei dem Kürzel sollte man genau den angegebenenLieferumfang prüfen und auf Hinweise der Herstellers für (empfohlene) benötigte Teile achten. Diese Variante wird gerne für Modellbauer angeboten, die z.B. noch etwas Freiheit bei der Motorisierung (Antrieb) oder bei der Ausbaustufe wünschen. So hat man z.B. bei Flugzeugmodellen die Möglichkeit einen stärkeren Motor zu wählen, oder für den Anfang auf die Querruder zu verzichten.

KIT

KIT steht normalerweise für "nackte" Bausätze von Modellen, für die man sämtliche elektrische, elektronische und elektromechanische Teile beschaffen muß. Es ist also kein Servo, Motor, Akku, Ladegerät und Fernsteuerung enthalten. Der Vorteil ist natürlich der vermeintlich günstige Anschaffungspreis und man kann alle Komponenten frei nach den eigenen Wünschen auswählen. KITs eignen sich besonders für erfahrene und versierte Modellbauer, die über alle Komponenten die Kontrolle haben möchten.

Der Nachteil ist, dass gerade Anfänger versuchen unter der Prämisse des Geldes ein Modell zusammenzustellen, dass möglichst wenig kostet. Das kann in vielerlei Hinsicht ins Auge gehen. Es werden die falschen Komponenten ausgesucht, oder die Komponenten sind so billig, dass sie den Anforderungen nicht standhalten.
#8
FAQ Manager ©2017 Iversia from RPGfix.